Kunstsinnig durchs Wochenende

Das Museum Brandhorst feiert das ganze Wochenende Geburtstag - jeder Programmpunkt ein Treffer

+
10 Jahre Museum Brandhorst: Kunterbunt wie die Museumsfassade ist auch das Festprogramm.

Das Museum Brandhorst in der Maxvorstadt feiert sein zehnjähriges Bestehen mit einem Freizeitprogramm für Besucher, das ein ganzes Wochenende füllt. 

Na, das ist doch mal ein Geburtstag für einen Zehnjährigen! Meterlang die Schlange der Gäste, die sich zur Vernissage der Jubiläumsschau „Forever Young“ um das Museum Brandhorst zog. Die Münchner wollen ihr so lieb gewonnenes Ausstellungshaus feiern. Und das dürfen sie das ganze Wochenende über – völlig kostenlos. Ein Überblick über das Geburtstagsprogramm, so kunterbunt wie die spektakuläre Museumsfassade:

Boxen im Museum

„Forever Young“ – das ist mehr als ein Ausstellungstitel. Viel Kunst von Andy Warhol gibt es im Museum Brandhorst zu sehen. Die Pop-Art-Ikone hatte ein ausgeprägtes Faible für Fitness. Passend dazu hat sich das Münchner Boxwerk ein Training der besonderen Art einfallen lassen: Boxwerk-Chef Nick Trachte – bekannt für seine innovativen Ideen, Kunst und Sport miteinander zu verbinden – lädt mit dem „Workout mit Warhol“ alle ein, den Pulsschlag unter freiem Himmel zu erhöhen. Am Freitag legte bereits die erste Gruppe los. Am Samstag und Sonntag geht’s weiter. Unter professioneller Anleitung können die Teilnehmer in verschiedenen Einheiten zwischen 13 und 18 Uhr vor dem Museum Ausdauer und Koordination trainieren. Körperkunst gewissermaßen. Alle Zeiten: www.brandhorst-museum.de.

Lyrik zu Cy Twombly

Die Kunst von Cy Twombly ist Kern der Sammlung Brandhorst. Am Sonntag widmet sich Lyrikerin Anja Bayer in der 45-minütigen Lesung „ich sitze mit meiner Handschrift in der Landschaft“ Twombly und seiner Bezugnahme auf Dichtkunst von der Antike bis zur Moderne. Beginn ist um 17 Uhr.

Musik & Drinks

Das Münchner Label Public Possession begleitet das Wochenende mit Musik und Drinks. Der Eingang der Anlieferung an der Rückseite des Museums wird zur Pop-up-Bar, ein „Forever- Young“-Jubiläumsmix ist vor dem Brandhorst zu hören. Einschränkung: solange das Wetter mitspielt. Aber das sollte dem Geburtstagskind und seinen Gästen doch vergönnt sein. Am Sonntag bietet das Hi-Fly Orchestra aus München ab 14.30 Uhr einen Mix aus Soul, Rhythm and Blues, Samba und einer Prise Hardbop und Cool Jazz.

Kreatives für Kinder

Damit’s ein fröhlicher Kindergeburtstag wird, sollen natürlich auch die Kleinen auf ihre Kosten kommen. Das Kinderkunsthaus-Team lädt am Samstag und Sonntag von 12 bis 17 Uhr Kinder und Jugendliche ein, das Monotypie-Verfahren kennenzulernen. Diese unkomplizierte Drucktechnik ist ideal für Experimente – überraschende Effekte garantiert. Am Sonntag wird’s dann besonders bunt. Dann können sich die Nachwuchstalente von 13 bis 15 Uhr mitgebrachte Stofftaschen und Shirts in der Ästhetik Andy Warhols bedrucken. Pop Art selbst gemacht!

Am Samstag und Sonntag können Kinder und Eltern außerdem im Untergeschoss des Museums bei der Familienaktion eigene zwei- und dreidimensionale Kunstwerke entwickeln – wie wär’s mit einer Geburtstagstorte?

Promi-Lieblinge

In einer neu konzipierten Reihe sprechen bekannte Persönlichkeiten über ihr Lieblingswerk. Den Anfang macht an diesem Samstag um 14 Uhr Autorin Katja Eichinger vor Andy Warhols „Oxidation Painting“ (1978).

Tänzelnde Kunst

Choreograf Richard Siegal hat für den „Lepanto“-Saal des Museums seinen musikalischen Parcours „Made for Walking“ überarbeitet. Die 18-minütigen Aufführungen werden am Sonntag um 12, 14 und 16 Uhr präsentiert.

Echt alt?

Zum Abschluss des Wochenendes blickt Museumsdirektor Achim Hochdörfer mit wichtigen Weggefährten zurück auf die Geschichte der Sammlung und richtet einen Blick in Gegenwart und Zukunft. Beginn des Podiumsgesprächs ist um 18 Uhr im Foyer unter dem Motto „Really old? 1/2 Way? Brand new?“

---

Nase voll von München? Dann probieren Sie es doch mal mit Kiez, Alster, und Speicherstadt: Ein Städte-Trip nach Hamburg ist immer eine gute Idee.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Sie wollte eigentlich in die Tiefgarage: Autofahrerin brettert in Hofeinfahrt - und erfasst Fußgänger
Sie wollte eigentlich in die Tiefgarage: Autofahrerin brettert in Hofeinfahrt - und erfasst Fußgänger
Ohne jede Vorwarnung: Mann zieht in Münchner Wohnung plötzlich Messer - und sticht zu
Ohne jede Vorwarnung: Mann zieht in Münchner Wohnung plötzlich Messer - und sticht zu
Corona-Krise: „Überwältigende“ Solidarität in München - aber Helfer stehen vor unerwartetem Problem
Corona-Krise: „Überwältigende“ Solidarität in München - aber Helfer stehen vor unerwartetem Problem
Corona-Krise trifft Münchens Handwerker besonders hart: „Wir brauchen Hilfe“
Corona-Krise trifft Münchens Handwerker besonders hart: „Wir brauchen Hilfe“

Kommentare