Drama in Lech: Vier Tage nach Lawinenabgang - Polizei findet Leiche des vierten Deutschen

Drama in Lech: Vier Tage nach Lawinenabgang - Polizei findet Leiche des vierten Deutschen

Es ist wohl klar, wie es zu dem Feuer kam

Türkenstraße nach Kellerbrand komplett gesperrt: Jetzt werden Zeugen gesucht

+
Zahlreiche Einsatzkräfte wurden am Donnerstagmorgen in die Türkenstraße gerufen.

Ein größerer Einsatz hat die Feuerwehr am Donnerstagvormittag auf Trab gehalten. Nun sucht die Polizei nach Zeugen.

Update 14. Dezember, 12.09 Uhr: Die Ermittlungen des Kommissariats 13 ergaben, dass ein technischer Defekt als Brandursache ausgeschlossen werden kann. Es wird angenommen, dass der Brand im Keller vorsätzlich verursacht wurde. Täterhinweise liegen derzeit nicht vor. 

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise zu dem o.g. Vorfall in der Türkenstraße (Maxvorstadt) geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 13, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Das waren die Meldungen vom Donnerstag

Update 13.29 Uhr: Weitere Details zum Einsatz am Donnerstagmorgen sind nun bekannt. Aufgrund starker Rauchentwicklung waren Kräfte der Feuerwehr gezwungen, die fünf Stockwerke über dem Brandherd zu kontrollieren und mit einem Hochleistungslüfter zu entrauchen. Zur Brandursache ermittelt nun das zuständige Fachkommissariat der Polizei.

Update 11.30 Uhr: Die Feuerwehr hat ihre Maßnahmen größtenteils abgeschlossen. Die Sperrung der Türkenstraße wurde aufgehoben. Die vom Rettungsdienst betreute Person kann nach Hause zurückkehren.

Update 10.21 Uhr: Die herbeigerufenen Einsatzkräfte haben das Feuer in den Griff bekommen. Derzeit laufen umfangreiche Lüftungsmaßnahmen. Die Türkenstraße soll bis etwa 11 Uhr gesperrt bleiben.

Brand in der Maxvorstadt: Türkenstraße komplett gesperrt

München - Am Donnerstagmorgen wurden Einsatzkräfte der Münchner Feuerwehr in die Türkenstraße gerufen. Dort sei es zu einem Kellerbrand gekommen, berichtet ein Sprecher der Feuerwehr unserer Redaktion. Derzeit werde eine Person vom Rettungsdienst betreut.

mm/tz

Auch auf der A8 kommt es aktuell zu einem Großeinsatz.

Lesen Sie auch: Feuerwehr-Einsatz in Milbertshofen: Aufmerksamer Nachbar wird zum Helden

Mercedes und Lkw auf B12 kollidieren frontal: Feuerwehrler versuchen, Autofahrer vergeblich zu reanimieren

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Vorfahrt für die U5: So wird der Münchner Untergrund ausgebaut
Vorfahrt für die U5: So wird der Münchner Untergrund ausgebaut
Keine Mülleimer aber Kuschelecken: So schneidet die neue S-Bahn im Test ab
Keine Mülleimer aber Kuschelecken: So schneidet die neue S-Bahn im Test ab
Tragödie im Schnee-Chaos: So hat sich Aying vom verunglückten Simon (†9) verabschiedet
Tragödie im Schnee-Chaos: So hat sich Aying vom verunglückten Simon (†9) verabschiedet
Fahrer konnte nicht mehr ausweichen - Sechsjähriger von Bus überrollt
Fahrer konnte nicht mehr ausweichen - Sechsjähriger von Bus überrollt

Kommentare