Ankunftszentrum in der Bayernkaserne wird abgelöst

Hier eröffnet die neue Anlaufstelle für junge Flüchtlinge

+
Hier eröffnet das Young Refugee Center in der Marsstraße 19.

München - Am Donnerstag das sogenannte Young Refugee Center eröffnet. Die Einrichtung an der Marsstraße wird das jetzige Ankunftszentrum in der Bayernkaserne ablösen.

Einzigartig in Deutschland: In München wird am Donnerstag das sogenannte Young Refugee Center eröffnet. Die Einrichtung an der Marsstraße soll als zentrale Anlaufstelle für minderjährige Flüchtlinge dienen. Damit wird das jetzige Ankunftszentrum in der Bayernkaserne abgelöst!

Das ehemalige Bürohaus in der Maxvorstadt hat Platz für 180 Betten und sechs Kurzzeitwohngruppen. Untergebracht werden können 200 Flüchtlinge. Das siebenstöckige Gebäude mit einer Fläche von über 5000 Quadratmetern verfügt über eine Freifläche und liegt in unmittelbarer Nähe zum Hauptbahnhof. Im sechsten und siebten Obergeschoss wird ein Teilbereich vom Stadtjugendamt genutzt.

Ziel der neuen Einrichtung ist es, alle notwendigen Bereiche der Betreuung unter einem Dach zusammenzufassen. Daher gibt es unter anderem Räume für die Gesundheitsuntersuchung, die Alterseinschätzung und die Beratung. Ebenso wird es an der Marsstraße einen Bereich für Mädchen, einen Bereich für Kinder und für Quarantäne geben. Maximal bleiben die Jugendlichen vier Wochen in der Einrichtung.

Das Stadtjugendamt rechnet heuer mit rund 11 000 Jugendlichen, die zwischenzeitlich aufgenommen werden müssen.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
Ohne eine spezielle Maßnahme bricht das Münchner U-Bahn-System zusammen
Ohne eine spezielle Maßnahme bricht das Münchner U-Bahn-System zusammen
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail

Kommentare