Zweiter Bauabschnitt steht bevor

Pinakothek drückt bei Sanierung aufs Tempo

+
Noch mehrere Jahre wird die Sanierung der Alten Pinakothek dauern, insgesamt wird sie etwa 12 Millionen Euro kosten.

München - Der erste Bauabschnitt der energetischen Sanierung der Alten Pinakothek geht in die Schlussphase. Um den weiteren Fortgang zu beschleunigen, schließen die Erdgeschoss-Kabinette bereits am 7. Dezember.

Am 11 .Januar schließen die Erdgeschoss-Säle I-III mit den altdeutschen Altären. Auch der Museumsshop muss seinen angestammten Platz verlassen. Die derzeit laufenden „Neuen Nachbarschaften II“ werden bis 31. Januar verlängert, anschließend müssen auch diese Säle im Sonderausstellungsbereich am Klenze-Portal geräumt werden. Das teilte die Pinakothek mit.

Die dritte und letzte Runde wird 2017 eingeläutet. Dann steht die Sanierung der Obergeschoss-Säle mit Raffael, Tizian, van Dyck an. Dieser Sanierungsabschnitt ist auch bei vollem Museumsbetrieb geplant. Der aktuelle Stand der Bauarbeiten ist unter www.pinakothek.de/alte-pinakothek zu erfahren.

Die Sanierung ist laut Pinakothek nötig, weil Lichtsituation und Energiebilanz seit Jahren unbefriedigend waren. Die Gesamtkosten liegen bei etwa zwölf Millionen Euro.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Star-Sprayer am Pressehaus: Aktion im Live-Stream
Star-Sprayer am Pressehaus: Aktion im Live-Stream
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
Frau will Wespennest abfackeln - Balkon brennt völlig aus
Frau will Wespennest abfackeln - Balkon brennt völlig aus

Kommentare