Krim: Bombe mit Metallstücken explodiert in Schul-Mensa - Video zeigt erschütterte Schuldirektorin

Krim: Bombe mit Metallstücken explodiert in Schul-Mensa - Video zeigt erschütterte Schuldirektorin

Kiffen beim Einparken

Polizei erwischt Atlético-Fan mit Joint am Steuer 

München - Die Polizei hat einen spanischen Fußballfan in München mit einem Joint am Steuer erwischt. Die Atlético-Fans hatten ausgiebig gefeiert, dass der FC Bayern nicht ins CL-Finale kam.

Einer Streife der Verkehrspolizei München fiel am Mittwochvormittag ein Wagen an der Hirtenstraße in München auf. Der Seat Leon war mit vier Spaniern in Fankleidung besetzt, die ihren Sieg vom Vortag offenbar sehr ausgiebig gefeiert hatten. Der 26-jährige Fahrer aus Madrid wollte gerade einparken, als die zivilen Beamten unbemerkt an das Fahrzeug herantraten. Und auf den ersten Blick sahen, dass sich die Kontrolle gelohnt hat.

Der spanische Fußballfan hatte laut Polizei einen Joint im Mund, den ihm die Beamten gleich abnahmen. Bei der folgenden Durchsuchung konnten sie eine geringe Menge Marihuana finden und sicherstellen. Der Fahrer willigte anschließend in einen freiwilligen Drogentest ein. Dieser ergab, dass sich noch Wirkstoffe von THC und Kokain im Körper des Spaniers befanden. 

Der Spanier musste das Auto daraufhin stehen lassen - und sich noch einer Blutentnahme unterziehen. Ihn erwartet eine Geldbuße in Höhe von 500 Euro, 2 Punkte und einen Monat Fahrverbot. Da es sich um einen spanischen Staatsbürger handelte, wurde hier ein Zustellungsbevollmächtigter benannt und eine Sicherheitsleistung vom Betroffenen einbehalten. 

Wegen „Besitz von Betäubungsmitteln“ erwartet den Spanier ein Strafverfahren, über welches das zuständige Amtsgericht urteilt. Drogen im Straßenverkehr führen als Unfallursache immer wieder zu schweren Verkehrsunfällen. Die Münchener Verkehrspolizei wird deshalb zur Erhöhung der Verkehrssicherheit weiterhin gezielt Verkehrskontrollen durchführen und festgestellte Verstöße konsequent ahnden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail
Fatales Ergebnis: Diese S-Bahn ist die unpünktlichste Münchens
Fatales Ergebnis: Diese S-Bahn ist die unpünktlichste Münchens

Kommentare