Polizei sucht Zeugen

Maxvorstadt: 21-Jähriger vom Rad gezogen und verprügelt

München - Er klingelte, wollte anschließend ganz vorsichtig an ihnen vorbeifahren. Dann schlugen zwei ungekannte Männer mehrmals auf den 21-jährigen Radlfahrer ein. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen.

Wie die Polizei berichtet, fuhr ein 21-Jähriger am Donnerstag gegen 4 Uhr mit seinem Fahrrad auf der Arcisstraße in nördlicher Richtung. An der Kreuzung zur Adalbertstraße standen zur gleichen Zeit zwei Männer auf dem Radweg. Der Radfahrer machte sich mit seiner Fahrradklingel bemerkbar. Doch die beiden Unbekannten ignorierten den 21-Jährigen, wichen keinen Millimeter zur Seite. Als der junge Radler langsam an den beiden Männern vorbeifahren möchte, schlugen die beiden unvermittelt auf ihn ein. Das Opfer stürzte vom Rad, die beiden Täter schlugen weiter auf ihn ein und traten sogar zu. Erst als ihr Opfer lauthals um Hilfe schrie, ließen die Schläger von ihm ab und flüchteten. Der 21-Jährige alarmierte die Polizei, die sucht jetzt Zeugen der Tat.  

Täterbeschreibung:

Erster Täter: Zirka 1,85 Meter groß, um die 20 Jahre alt und trägt kurzes, hellblondes Haar. Zweiter Täter, ebenfalls männlich, ist um die 1,80 Meter groß, ebenfalls rund 20 Jahre alt und trägt schwarze, kurze Haare.

Zeugenhinweise nimmt das Polizeipräsidium München, Kommissariat 23, unter Telefon 089/2910-0 entgegen.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

So will die Stadt das Feiervolk bremsen
So will die Stadt das Feiervolk bremsen
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag

Kommentare