„Spielplatz ist unser Heiligtum“

Scherben im Sandkasten: CSU-Weinfest am Josephsplatz eskaliert

+
Der Josephsplatz nach dem Umbau.

Die CSU feierte am Samstag zum ersten Mal ein großes Weinfest am Josephsplatz. Geht es nach den Anwohnern, dürfte es auch das letzte gewesen sein.

München - Der Platz sah richtig wüst aus. Kippen und Scherben im Spielplatz-Sand sowie viele leere Weinflaschen. Das war das Ende des großen Weinfestes, das die Junge Union am Samstag am Josephsplatz veranstaltete. Rund 1000 Gäste waren vor Ort, wohl zu viele für den anberaumten Platz. 

Angeblich war der Wein um 21 Uhr aus, die jungen Besucher kauften deshalb beim umliegenden Supermarkt ein. Die Folgen sind bekannt. "Das war ein übertriebenes Fest der CSU, das überregional beworben wurde", klagt Anwohner Thomas Kaiser in der Abendzeitung. Besonders befremdlich: Die CSUler und die Gäste haben keine Rücksicht auf den schönen Spielplatz genommen. "Das ist so unsensibel. Dieser Spielplatz ist unser Heiligtum. Wir vertreiben Hunde und passen hier gut auf. Als Vater von drei Kindern weiß ich, was Babys alles in den Mund nehmen."

sap

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

S-Bahn-Stammstrecke wird ein ganzes Wochenende lang gesperrt
S-Bahn-Stammstrecke wird ein ganzes Wochenende lang gesperrt
In diesem Viertel frisst die Miete den Großteil des Einkommens auf
In diesem Viertel frisst die Miete den Großteil des Einkommens auf

Kommentare