Mehrfachsteckdose als Brandursache

Technischer Defekt verursacht Feuer: Büro zerstört

Rund 25.000 Euro Sachschaden entstand am Freitag durch ein Feuer, das in einem Büro in München ausgebrochen war. Eine Reinigungskraft hatte den Schaden in den Morgenstunden entdeckt.

München - Im Gebäude eines Büros in der Katharinavon- Bora-Straße bemerkte eine 61-jährige Reinigungskraft am Freitag gegen 4.30 Uhr starken Brandgeruch, so die Polizei. Die Frau alarmierte die Feuerwehr.

Das Bürozimmer war bereits total verrußt und verraucht. Das Feuer war mangels Sauerstoff von selbst wieder ausgegangen.

Verletzt wurde durch den Brand glücklicherweise niemand. Die Brandfahnder der Polizei konnten feststellen, dass ein technischer Defekt den Brand ausgelöst hatte. Unter dem Schreibtisch war es im Bereich der dort vorhandenen Mehrfachsteckdosenleisten zum Ausbruch des Feuers gekommen, heißt es im Polizeibericht.

js

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mann trifft auf Durchreise Bekannten: Der lädt ihn zu sich ein - es wird eine Horror-Nacht
Mann trifft auf Durchreise Bekannten: Der lädt ihn zu sich ein - es wird eine Horror-Nacht
Angst im Flüchtlingsheim: Rechtsextreme marschieren vor Unterkunft auf
Angst im Flüchtlingsheim: Rechtsextreme marschieren vor Unterkunft auf
Gerangel ums Löwenbräu: Wer kriegt das Zelt auf dem Oktoberfest?
Gerangel ums Löwenbräu: Wer kriegt das Zelt auf dem Oktoberfest?

Kommentare