20.000 Euro Schaden

Auto erfasst Fußgängerin - Frau schwer verletzt

München - Eine Fußgängerin ist beim Überqueren der Arcisstraße von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden. Die Fahrerin des Wagens versuchte noch, auszuweichen - verursachte dabei aber einen Schaden in Höhe von 20.000 Euro.

Die 87 Jahre alte Fußgängerin wollte am Samstagvormittag gegen 8.55 Uhr die Arcisstraße kurz nach der Kreuzung mit der Schellingstraße überqueren. Statt die Fußgängerampel zu nutzen, ging die Frau einige Meter weiter über die Straße - als die Ampel für sie eigentlich rot gezeigt hätte. Eine 37-jährige Münchnerin, die mit ihrem Skoda auf der Arcisstraße stadteinwärts fuhr, erkannte das zu spät. Als sie die 87-Jährige schließlich sah, versuchte sie noch auszuweichen - doch vergeblich.

Der Skoda erfasste die Fußgängerin. Die 87-Jährige wurde dabei schwer verletzt und musste zur stationären Behandlung in eine Münchner Klinik gebracht werden. Durch das Ausweichmanöver rammte die 37-Jährige zudem noch zwei geparkte Autos, die durch die Wucht des Aufpralls wiederum auf einen dahinter stehenden Wagen geschoben wurden. Den Gesamtschaden an allen vier Autos schätzt die Polizei auf rund 20.000 Euro. Die Arcisstraße musste während der Unfallaufnahme in beiden Richtungen für rund eine Stunde gesperrt werden.

pie

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht

Kommentare