Wohlfahrtsverbände demonstrieren gegen den Pflegenotstand

1 von 9
Wohlfahrtsverbände demonstrieren gegen den Pflegenotstand
2 von 9
Mit Autokorsos in München und Nürnberg haben am Freitag mehrere hundert Pflegekräfte gegen die ihrer Meinung nach zu geringen Gebührensätze im Pflegebereich protestiert. Nach Angaben der Organisatoren fuhren die Teilnehmer in München mit rund 70 Autos zum Sozialministerium und zur AOK-Geschäftsstelle
3 von 9
Mit Autokorsos in München und Nürnberg haben am Freitag mehrere hundert Pflegekräfte gegen die ihrer Meinung nach zu geringen Gebührensätze im Pflegebereich protestiert. Nach Angaben der Organisatoren fuhren die Teilnehmer in München mit rund 70 Autos zum Sozialministerium und zur AOK-Geschäftsstelle
4 von 9
Mit Autokorsos in München und Nürnberg haben am Freitag mehrere hundert Pflegekräfte gegen die ihrer Meinung nach zu geringen Gebührensätze im Pflegebereich protestiert. Nach Angaben der Organisatoren fuhren die Teilnehmer in München mit rund 70 Autos zum Sozialministerium und zur AOK-Geschäftsstelle
5 von 9
Mit Autokorsos in München und Nürnberg haben am Freitag mehrere hundert Pflegekräfte gegen die ihrer Meinung nach zu geringen Gebührensätze im Pflegebereich protestiert. Nach Angaben der Organisatoren fuhren die Teilnehmer in München mit rund 70 Autos zum Sozialministerium und zur AOK-Geschäftsstelle
6 von 9
Mit Autokorsos in München und Nürnberg haben am Freitag mehrere hundert Pflegekräfte gegen die ihrer Meinung nach zu geringen Gebührensätze im Pflegebereich protestiert. Nach Angaben der Organisatoren fuhren die Teilnehmer in München mit rund 70 Autos zum Sozialministerium und zur AOK-Geschäftsstelle
7 von 9
Mit Autokorsos in München und Nürnberg haben am Freitag mehrere hundert Pflegekräfte gegen die ihrer Meinung nach zu geringen Gebührensätze im Pflegebereich protestiert. Nach Angaben der Organisatoren fuhren die Teilnehmer in München mit rund 70 Autos zum Sozialministerium und zur AOK-Geschäftsstelle
demo_6
8 von 9
Mit Autokorsos in München und Nürnberg haben am Freitag mehrere hundert Pflegekräfte gegen die ihrer Meinung nach zu geringen Gebührensätze im Pflegebereich protestiert. Nach Angaben der Organisatoren fuhren die Teilnehmer in München mit rund 70 Autos zum Sozialministerium und zur AOK-Geschäftsstelle

Auch interessant

Meistgesehen

Unsere Bilder des Tages
Unsere Bilder des Tages

Kommentare