Mega-Stau nach Auffahrunfall am Mittleren  Ring

München - Drei Autos schob ein 72-jähriger BMW-Fahrer auf dem Mittleren Ring in München aufeinander. Die Folge: ein riesiger Stau.

Domino-Effekt auf dem Mittleren Ring in München: Am Mittwochnachmittag übersah ein 72 Jahre alter BMW-Fahrer auf der Chiemgaustraße stadtwärts einen stehenden VW Golf, rauschte dem Wagen auf Höhe der Kreuzung zur Traunsteiner Straße ins Heck und schob diesen wiederum auf zwei weitere Autos. Durch den Aufprall wurde ein Fahrerin und deren Beifahrerin leicht verletzt, berichtet die Münchner Polizei am Donnerstag. 

Durch den Unfall entstand ein Gesamtschaden von etwa 13.000 Euro, schätzen die Ermittler. Während der Unfallaufnahme konnte die Chiemgaustraße in östliche Richtung nur in einer Spur befahren werden. Es kam zu erheblichen Verkehrsstörungen.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Lage auf der Stammstrecke normalisiert
S-Bahn: Lage auf der Stammstrecke normalisiert
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen

Kommentare