1,3 Millionen Euro

Mehr Geld für Münchner Flüchtlingshelfer

+
Flüchtlinge am Münchner Hauptbahnhof (Archivbild).

München - Die Flüchtlingshelfer in München kriegen mehr Geld: Und zwar 1,3 Millionen Euro mehr im Jahr.

Diese Summe will die Stadt bis 2018 jährlich für Beratung, Begleitung, Fortbildung und Qualifizierung der Menschen ausgeben, die sich ehrenamtlich um Flüchtlinge kümmern. Außerdem soll ab Januar eine zentrale Hotline zum Thema Bürgerschaftliches Engagement eingerichtet werden. Das hat der Sozialausschuss gestern beschlossen. Die Stadt will somit das Engagement der Münchner besser koordinieren.

tz

Auch interessant

Kommentare