57 Millionen Tonnen

Mehr Müll in Bayern

München - 57,1 Millionen Tonnen Müll - so viel hat sich auf den knapp 4000 Abfallanlagen im Freistaat 2012 angehäuft. In Bayern gibt es damit immer mehr Müll.

Das sind rund 2,3 Prozent mehr Abfälle als noch im Vorjahr, wie das Statistische Landesamt am Montag in München mitteilte.

Von der gesamten Abfallmenge stammen rund 95 Prozent (54,5 Millionen Tonnen) aus Bayern selbst. Dabei entfällt der Mammutanteil von 62 Prozent (35,4 Millionen Tonnen) auf Gewerbemüll wie Steine oder Bauschutt. Gut vier Fünftel (47,7 Millionen Tonnen) der im Jahr 2012 angefallenen Müllmenge wurden wiederverwertet. Die restlichen 16,4 Prozent wurden auf Deponien abgelagert (6,1 Millionen Tonnen) oder verbrannt (3,3 Millionen Tonnen).

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager

Kommentare