57 Millionen Tonnen

Mehr Müll in Bayern

München - 57,1 Millionen Tonnen Müll - so viel hat sich auf den knapp 4000 Abfallanlagen im Freistaat 2012 angehäuft. In Bayern gibt es damit immer mehr Müll.

Das sind rund 2,3 Prozent mehr Abfälle als noch im Vorjahr, wie das Statistische Landesamt am Montag in München mitteilte.

Von der gesamten Abfallmenge stammen rund 95 Prozent (54,5 Millionen Tonnen) aus Bayern selbst. Dabei entfällt der Mammutanteil von 62 Prozent (35,4 Millionen Tonnen) auf Gewerbemüll wie Steine oder Bauschutt. Gut vier Fünftel (47,7 Millionen Tonnen) der im Jahr 2012 angefallenen Müllmenge wurden wiederverwertet. Die restlichen 16,4 Prozent wurden auf Deponien abgelagert (6,1 Millionen Tonnen) oder verbrannt (3,3 Millionen Tonnen).

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesen

Verbotener Tanz in Striptease-Bar: Razzia in der Maxvorstadt
Verbotener Tanz in Striptease-Bar: Razzia in der Maxvorstadt
Kostenexplosion! Münchner S-Bahn-Tunnel wird zum Milliardengrab
Kostenexplosion! Münchner S-Bahn-Tunnel wird zum Milliardengrab
Die besten Wiener Schnitzel in München und Umland: Hier wird besonders gut paniert
Die besten Wiener Schnitzel in München und Umland: Hier wird besonders gut paniert

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.