Keine konkrete Terrorgefahr

Mehr Polizei zu Silvester im Einsatz

+
In München werden in diesem Jahr zu Silvester deutlich mehr Beamte auf Bereitschaft sein.

München - In der Silvesternacht wird es in München im Vergleich zu den Vorjahren keine erhöhten Sicherheitsvorkehrungen geben.

Laut Polizei seien aber auch heuer deutlich mehr Beamte als an anderen Tagen in Bereitschaft. Besonders im Fokus stehen dabei Plätze mit größeren Menschenansammlungen – etwa das Tollwood-Festival auf der Theresienwiese, der Marienplatz oder der Bereich rund um den Friedensengel. Eine konkrete Terrorgefahr gebe es nicht. Ein Sprecher betonte aber: „Nach den Anschlägen von Paris sind wir natürlich sehr sensibilisiert.“

tz

Auch interessant

Meistgelesen

Arnulfsteg kostet 26 Millionen Euro -Stammstrecke muss gesperrt werden  
Arnulfsteg kostet 26 Millionen Euro -Stammstrecke muss gesperrt werden  
Schüsse in Fürstenried: 40-Jähriger gerät bei SEK-Einsatz unter falschen Verdacht
Schüsse in Fürstenried: 40-Jähriger gerät bei SEK-Einsatz unter falschen Verdacht
Erst Jubel-Ausraster, dann große Trauer: So sehr litten Münchner Kroaten unter dem WM-Wahnsinn
Erst Jubel-Ausraster, dann große Trauer: So sehr litten Münchner Kroaten unter dem WM-Wahnsinn

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.