Mesner stürzt sich von Kirchturm

+
Die Pfarrgemeinde von Mariahilf trauert: Ihr Mesner stürzte sich vom Kirchturm in die Tiefe.

München - Eine Tragödie erschüttert die Mariahilf-Gemeinde in der Au: Der Mesner hat sich am Donnerstagvormittag vom Kirchturm gestürzt. Eine Passantin fand ihn tot vor dem Haupttor.

Nach Angaben eines Polizeisprechers wurde zwar ein Abschiedsbrief des 31-Jährigen gefunden. Das Motiv sei jedoch noch nicht geklärt, hieß es gestern.

Nach bisherigen Erkenntnissen war der junge Mann am Donnerstag auf den Turm emporgestiegen und hatte sich gegen 10 Uhr hinabgestürzt. Dabei schlug der Mesner direkt vor dem Hauptportal der großen Kirche am Mariahilfplatz, wo die drei Auer Dulten stattfinden, auf. Eine Passantin entdeckte den Mann bäuchlings auf dem Vorplatz liegen. Die Frau alarmierte sofort den Rettungsdienst und die Polizei. Für den 31-Jährigen kam jedoch jede Hilfe zu spät. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des jungen Mannes feststellen. Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei gibt es keine Hinweise auf ein Fremdverschulden.

Im Erzbistum München und Freising löste die Nachricht große Bestürzung aus. „Wir sind tief erschüttert und erfüllt von Trauer“, sagte Sprecher Bernhard Kellner. Weitere Angaben wollte das Erzbistum mit Hinweis auf die laufenden Untersuchungen nicht machen. Es hieß jedoch, dass es keine erkennbaren beruflichen Gründe als Motiv gebe.

Mariahilf, im neugotischen Stil errichtet, ist eine der bekanntesten Münchner Kirchen. Nach der Grundsteinlegung 1831 wurde das Gotteshaus 1839 durch Erzbischof Lothar Anselm von Gebsattel eingeweiht.

Sven Rieber

Auch interessant

Meistgelesen

Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Entmietung! Es ist derselbe Bauherr, der denkmalgeschütztes Haus abreißen ließ
Entmietung! Es ist derselbe Bauherr, der denkmalgeschütztes Haus abreißen ließ

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion