Gefährliche Körperverletzung

Messer-Attacke: Fünf Jahre Haft für Vater 

München - Nach einem Streit ging ein Vater im November mit einem Jagdmesser auf seinen Gegner los. Das Landgericht sprach ihn der gefährlichen Körperverletzung schuldig.

Mit einem Jagdmesser ging Sandro Z. (46) auf seinen Nachbarn Alexander M. (43) los, als dieser an seiner Wohnungstür klingelte und klopfte. Der blutige Streit hatte für den Täter am Donnerstag vor dem Landgericht schmerzliche Folgen: Fünf Jahre Knast!

Anlass der blutigen Attacke an der Wohnungstür in Aubing war ein Zoff zwischen den Kindern der beiden Nachbarn. Alexander M. wollte mit Sandro Z. darüber sprechen. Doch der kam, genervt von der Klopferei, gleich mit dem Messer und fügte seinem Nachbarn schwere Verletzungen am Hals zu. Staatsanwalt Andreas Schmitz forderte zehn Jahre Haft wegen versuchten Mordes. Verteidiger Peter Krauß hielt drei Jahre für genug – wegen gefährlicher Körperverletzung. Das Gericht mit dem Vorsitzenden Norbert Riedmann sah ebenfalls in der Tat keinen Mordversuch.

Ebu

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Kommentare