Panamas Ex-Diktator Manuel Noriega ist tot

Panamas Ex-Diktator Manuel Noriega ist tot

Mit Messern bedroht - Polizistin bei Einsatz verletzt

München - Mit zwei Messern hat ein 22-Jähriger die Oma seiner Exfreundin bedroht. Als diese ihn rauswarf, trat er die Wohnungstür ein und stand wieder mit den Messern in der Wohnung. Die Frau rief die Polizei. Beim Einsatz wurde eine Beamtin verletzt.

Am Montag gegen 20.40 Uhr wurde von der Einsatzzentrale eine Polizeistreife nach Bogenhausen in die Cosimastraße beordert. Einsatzgrund war der Anruf einer 70-jährigen Münchnerin, die angab, dass der Exfreund ihrer Enkelin in ihrer Wohnung sei, ein Messer in den Händen hätte und sie bedrohen würde. Nachdem die 70-Jährige den Täter aus der Wohnung geschubst hatte, trat dieser die Wohnungstür auf und stand wieder mit zwei Messern in den Händen in der Wohnung. Kurz vor Eintreffen der Polizeistreife sprang der Täter, ein 22- jähriger Rumäne, vom Balkon (Hochparterre) und flüchtete in Richtung Fritz-Meyer-Weg. Aufgrund der Personenbeschreibung konnte der 22-Jährige auf Höhe der Cosimastraße 231 auf den Straßenbahnschienen gestellt werden. Er hielt noch immer beide Messer in der Hand und verhielt sich auf Ansprache nicht kooperativ.

Als die Polizei ihn aufforderte, die Messer wegzulegen, ließ er ein Messer fallen und hielt das Zweite weiterhin in der Hand. Aus Eigensicherungsgründen setzte die Polizei Pfefferspray ein. Daraufhin ließ der Täter auch das zweite Messer fallen, leistete jedoch erheblichen Widerstand, so dass er zu Boden gerungen und gefesselt werden musste.

Dabei wurde eine 26-jährige Polizeibeamtin leicht an der Hand verletzt. Nach Eintreffen des Rettungsdienstes wurde versucht, dem 22- Jährigen die Augen zu spülen. Dabei hyperventilierte er mehrmals und musste beruhigt werden. Zwischendurch versuchte er auch, wieder nach den Beamten und den Rettungsassistenten zu treten, so dass er erneut am Boden fixiert werden musste. Nach beruhigendem Zureden konnte er schließlich in ein Krankenhaus gefahren werden. Die 26-jährige Polizeibeamtin wurde durch den Vorfall leicht verletzt und ist weiterhin dienstfähig.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion