Betrunken und aggressiv

Messerstecher vom Volksfest vor Gericht

München - Er war betrunken und aggressiv zum Bersten: Ohne jeden Anlass hat der damals 17-jährige Hans I. in der Nacht zum 7. Juni 2012 nach einem Besuch des Olchinger Volksfestes einen Mann in Maisach niedergestochen.

Jetzt muss sich der Einzelhandels-Azubi vor der Jugendkammer des Landgerichs München II verantworden – hinter verschlossenen Türen.

Ziemlich betrunken war Hans I. mit seinem Freund in der S-Bahn nach Maisach gefahren. Dann, nach dem Aussteigen, zertrat er den Außenspiegel eines geparkten BMW X5. In diesem Moment kam zufällig der Passant Helmut M. vorbei. Der extrem aggressive Täter brüllte ihn an: „Ich schlag dich, ich bring dich um! Verpiss dich, sonst steck ich dir das Messer rein!“

Messer durchbohrte Schulterblatt

Helmut M. wollte keinen Streit und sagte dem 17-Jährigen, dass er seine Ruhe haben wolle. Hans I. war aber nicht mehr zu stoppen – laut Anklage zog er jetzt ein Springmesser aus der Hosentasche, ließ es aufschnappen und stach damit seinem Opfer in den Rücken.

Die Messerklinge durchbohrte das Schulterblatt des Opers. Der Freund von Hans I. konnte gerade noch das Schlimmste verhindern und den Täter von weiteren Attacken abhalten.

Weil der Stich keine lebensgefährlichen Folgen hatte, ist der mittlerweile 18 Jahre alte Hans I. nur wegen gefährlicher Körperverletzung angeklagt. Der Prozess findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

tz

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Notarzteinsatz in Laim beendet - S-Bahn-Stammstrecke wieder frei
Notarzteinsatz in Laim beendet - S-Bahn-Stammstrecke wieder frei
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine

Kommentare