Krankenpflegerin klaut Rentnerin 100.000 Euro

Neuaubing - Der 87-jährigen Schwester einer pflegebedürftigen Rentnerin (85) ist es zu verdanken, dass eine Krankenpflegerin aufflog, die mit der EC-Karte der alten Dame insgesamt 100.000 Euro abgehoben hatte.

Der Münchnerin fiel im vergangenen Juli auf, dass vom Konto ihrer pflegebedürftigen 85-jährigen Schwester mehrere zehntausend Euro abgehoben worden waren. Die Kriminalpolizei fand heraus, dass bereits seit ca. zwei Jahren insgesamt etwa 100 Einzeltransaktionen mit der EC-Karte der Seniorin an verschiedenen Geldautomaten durchgeführt worden waren. Insgesamt wurde ein Bargeldbetrag von ca. 100.000 Euro abgehoben.

Der Tatverdacht fiel bald auf die 43-jährige Pflegerin der Seniorin. Durch die Auswertung der Bankunterlagen konnte festgestellt werden, dass im Tatzeitraum mehrere zehntausend Euro auf das Konto der Beschuldigten eingezahlt wurden. Diese gab in ihrer Vernehmung an, das Geld immer zusammen mit der Seniorin abgehoben zu haben. Aufgrund der fortgeschrittenen Demenz der 85-Jährigen konnte diese keine Angaben zur Sache machen. Wenigstens bekam sie einen Großteil der Summe zurück.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Feuerwehreinsatz auf der Linie der S1
S-Bahn: Feuerwehreinsatz auf der Linie der S1
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare