Münchner ist neuer Deutscher Gedächtnismeister

+
Simon Reinhard aus München brauchte nur 21,19 Sekunden, um sich die Reihenfolge der Karten in einem gemischten Kartenspiel korrekt einzuprägen

Heilbronn - Simon Reinhard aus München hat das beste Gedächtnis in Deutschland. Der 32-Jährige siegte am Samstag bei den Deutschen Gedächtnismeisterschaften 2011 in Heilbronn.

Damit entthronte Reinhard Titelverteidiger Johannes Mallow aus Magdeburg. Auf seinem Weg zum Sieg stellte der Münchner zwei Weltrekorde auf. In 15 Minuten merkte er sich 155 Gesichter mit Namen, nur 21,19 Sekunden benötigte er, um sich die Reihenfolge der Karten in einem gemischten Kartenspiel korrekt einzuprägen.

Johannes Mallow wurde Zweiter, den dritten Platz erreichte Christian Schäfer aus Netphen in Nordrhein-Westfalen. Beste Frau war Annalena Fischer aus dem bayerischen Haßfurt, die es in der Gesamtwertung auf den sechsten Platz schaffte. In der Jugend-Konkurrenz (13 bis 17 Jahre) siegte die 15-jährige Anna Barwinski aus Neuenrade (Nordrhein-Westfalen), in der Kinder-Konkurrenz (acht bis zwölf Jahre) gewann der zwölfjährige Berliner Konstantin Skudler.

Nach Angaben der Veranstalter wurden bei den 14. Deutschen Gedächtnismeisterschaften insgesamt elf Weltrekorde aufgestellt. An dem zweitägigen Wettbewerb am Freitag und am Samstag waren 36 Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Alter von zehn bis 44 Jahren in der Wissenschafts- und Erlebniswelt Experimenta in Heilbronn angetreten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn München: Probleme bei der S2
S-Bahn München: Probleme bei der S2
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen

Kommentare