Nach Bayern-Spiel: Audi kracht in Polizeibus

+
Ein Mann übersah am Samstag nach dem Besuch des Bayern-Spiels gegen den 1. FC Kaiserslautern beim Abbiegen einen Polizeibus.

München - Ein Mann übersah am Samstag nach dem Besuch des Bayern-Spiels gegen den 1. FC Kaiserslautern beim Abbiegen einen Polizeibus. Es kam zum Frontalzusammenstoß.

Gegen 19.20 Uhr wollte der 61-Jährige aus Rosenheim mit seinem Audi nach Hause fahren. Auf der Werner-Heisenberg-Allee übersah er beim Linksabbiegen den Gruppenwagen der Bereitschaftspolizei, der links hinter ihm fuhr. Der Mercedes-Sprinter der Polizei stieß frontal in die linke Seite des Audis, beide Fahrzeuge landeten im linken Straßengraben. 

Der Rosenheimer und zwei seiner Mitfahrer wurden leicht verletzt und mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Auch ein Freund und Helfer im Dienstwagen verletzte sich leicht. Er wurde vor Ort ambulant von einem Rettungssanitäter behandelt, konnte seinen Dienst nicht mehr fortsetzen. Beide Fahrzeuge erlitten einen Totalschaden.

auch interessant

Meistgelesen

Kommentare