Auf frischer Tat ertappt

Metalldiebe auf der Flucht

München - 500 Kilogramm Buntmetall - das ist die Beute einer vierköpfigen Diebesbande, die am Sonntag in Obergiesing zugeschlagen hat. Zwei Täter schnappte die Polizei - zwei sind noch auf der Flucht.

Wie die Polizei berichtet, fiel Beamten der Polizeiinspektion 23 (Giesing) am Sonntag in den frühen Morgenstunden ein verdächtiger Kastenwagen mit bulgarischer Zulassung auf.

Die Beamten beobachteten vier Männer, die Buntmetall aus einem umzäunten Lagerplatz einer Recyclingfirma in der Herbert-Quandt-Straße entwendeten. Anschließend holten sie den Kastenwagen und beluden ihn mit dem Diebesgut. Nach dem Ladevorgang fuhr der Fahrer des Kastenwagens alleine davon, während seine drei Komplizen zu Fuß flüchteten. Kurze Zeit später wurde das Fahrzeug angehalten und der Fahrer vorläufig festgenommen. Zudem stellten die Polizeibeamten das Tatfahrzeug sowie 500 kg Diebesgut sicher.

Im Rahmen der Fahndung stellten die Beamten einen weiteren Täter in einem angrenzenden Waldstück. Die anderen beiden konnten unerkannt entkommen. Bei den beiden Festgenommenen handelt es sich um Rumänen im Alter von 23 und 29 Jahren. Diese räumten bei ihren Vernehmungen die Tat ein, machten allerdings keine Angaben zu ihren Mittätern.

Der Ermittlungsrichter im Polizeipräsidium München erließ gegen die beiden rumänischen Staatsangehörigen Haftbefehl. Die Ermittlungen nach den Mittätern dauern an.

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Normaler Verkehr auf allen Linien
S-Bahn: Normaler Verkehr auf allen Linien
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen

Kommentare