Michael Verhoeven geehrt

+
Michael Verhoeven mit Senta Berger

München - Der Münchner Filmregisseur Michael Verhoeven (72) erhält von der Gesellschaft zur Förderung jüdischer Kultur und Tradition den diesjährigen Simon-Snopkowski-Preis.

Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) wird bei der Verleihung am 28. Oktober in der Münchner Residenz die Festrede halten. Die Gesellschaft zeichnet alle zwei Jahre Forschungs-Arbeiten zur jüdischen Geschichte und Kultur in Bayern und zum Holocaust aus. Verhoeven hat u. a. die Filme Das schreckliche Mädchen und Die weiße Rose gedreht.

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Technische Störung auf der östlichen S7
S-Bahn: Technische Störung auf der östlichen S7
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Kita-Finder wird verbessert: Das ändert sich für Eltern
Kita-Finder wird verbessert: Das ändert sich für Eltern

Kommentare