Bald kommt die Plane weg

Michaelskirche: Wie es hinterm Gerüst aussieht

+
So sieht sie im Moment noch aus, die Michaelskirche – aber nicht mehr lang

München - Das Gerüst und die große Plane: Jetzt kommen sie weg! Wie sieht die Michaelskirche hinter dem Gerüst aus? Wir haben schon einen Blick dorthin geworfen.

An der Jesuitenkirche St. Michael in der Fußgängerzone sind die Arbeiter fertig mit der Renovierung der Fassade – damit können die Hüllen fallen. Bis Ende April soll die Fassade frei sein. Projektleiter Carsten Pfeifer: „Jetzt hängt es von den Witterungsverhältnissen ab, wann genau die Kirche voll und ganz enthüllt wird.“ Kirchenrektor Pater Karl Kern freut sich schon sehr auf diesen Moment: „Es ist ein Beitrag Münchens zur Weltkultur. Die Kirche erstrahlt in neuem Glanz. Darauf können wir und die Stadt München sehr stolz sein.“

Na, bröckelt’s? tz-Reporterin Constanze Adam begutachtet die Fassadenfigur, die Ferdinand I. darstellt

Am Mittwoch gab’s schon mal einen exklusiven Einblick auf das, was zukünftig die Fußgängerzone zieren wird: Kultusminister Ludwig Spaenle (CSU) schaute zusammen mit Pater Kern hinter das Gerüst – und war zufrieden mit dem, was er da sah. Die 15 Figuren der Fassade, die hauptsächlich weltliche Herrscher darstellen, glänzen wieder in strahlendem Weiß. Außerdem gibt’s jetzt keine Risse mehr in der Fassade.

Erzengel Michael, Namenspatron der Michaelskirche

Die Bauarbeiten an der Michaelskirche hatten 2009 begonnen. Grund: Putz- und Steinbrocken hatten sich von der 54 Meter hohen Fassade gelöst und die Fußgänger in der Neuhauser Straße gefährdet. Die Arbeiten waren kompliziert: Die Restaurateure berichten, die Witterungsschäden und bröckelnder Putz hätten sie vor Herausforderungen gestellt. Kostenpunkt: alles in allem 4,1 Millionen Euro – finanziert vom Freistaat, dem die Kirche gehört. Spaenle freut sich über den Abschluss der Bauarbeiten. Er sagt: „St. Michael, die größte Renaissancekirche nördlich der Alpen, ist kulturell betrachtet sehr wichtig für München. Die Außenfassade prägt die Fußgängerzone und ist für das Gesamtbild der Landeshauptstadt von großer Bedeutung.“

Constanze Adam

Das sind Münchens schönste Fassaden

Das sind Münchens schönste Fassaden

Auch interessant

Kommentare