"Mickey" in der Klemme - Hund bleibt mit Pfote in Gitter hängen

+
"Micky" steckt fest - der elfjährige Timmi beruhigt den Hund.

München - Das war dummgelaufen - beim Spaziergang blieb ein Hund mit seiner Pfote in einem Regenablaufgitter hängen. Sein Herrchen Timmi (11) gelang es nicht, ihn zu befreien.

"Mickey" in der Klemme - Hund bleibt mit Pfote in Gitter hängen

Saudummes Mißgeschick des zweijährigen "Micky". Als der Bolonka Zwetna - ein sog. Russischer Zarenhund - mit seinem Herrchen Timmi (11) und dessen Freunden strawanzen war, blieb er doch tatsächlich mit der rechten Hinterpfote im Regenablaufgitter vor einem Anwesen in der Münchner Neckarstraße stecken. Da die Gefahr bestand daß das Tier bei eigenen Befreiungsversuchen verletzt würde, rief Timmi sicherheitshalber gleich über sein Handy die Feuerwehr. Den Helfern gelang es binnen weniger Minuten, "Micky" mit einem Brecheisen aus seiner Zwangslage zu befreien. Der Hund blieb unverletzt und konnte so von der Rasselbande bei der Oma in der Nähe abgeliefert werden, bevor die Jungs zu neuen Abenteuern aufbrachen.

Auch interessant

Kommentare