In jedem Stadtteil wird's teurer

Die Miet-Bombe!

+

München - Eine Neubau-Wohnung kostet in München schon 15,40 Euro pro Quadratmeter. In jedem Stadtteil steigen die Mieten. Es ist die stärkste Preis-Explosion, die es je gab. Die tz erklärt die Miet-Bombe.

Rekorde – darüber freuen sich Münchner höchstens beim Fußball, wenn ihr FC Bayern von Titel zu Titel rennt. Die Mieter dagegen haben von den ständigen Rekorden längst die Nase voll – denn ihre Wohnungen werden jedes Jahr teurer. Und das gilt für fast jeden Stadtteil, wie die neuen Quartalszahlen vom Frühjahr 2013 zeigen, die der Immobilienverband IVD Süd gestern vorgestellt hat.

Bis zu fünf Prozent mehr müssen viele Mieter im Vergleich zum Herbst 2012 zahlen. „Ein historischer Rekord, und zwar in allen Marktsegmenten“, sagt Prof. Stefan Kippes vom IVD. Ein Grund dafür: Starke Zuwanderung und zu wenig Neubauten. Zudem wohnt in München mehr als jeder Zweite allein.

So verändert München sein Gesicht

So verändert München sein Gesicht

Die tz erklärt die Miet-Bombe:

Altbau: Marode Rohre und alte Heizungen, aber viel Charme und oft tolle Lage. Altbau-Wohnungen sind nach wie vor sehr beliebt, und das zeigt sich auch am Preis: 14,90 Euro pro Quadratmeter kostet sie mittlerweile in der Stadt. Ein Sprung von 0,70 Cent pro Quadratmeter innerhalb eines halben Jahres – „eine größere Steigerung hat es nie gegeben“, sagt Prof. Kippes. Zum Vergleich: Vor zwei Jahren lag der Wert noch bei 13,50 Euro pro Quadratmeter. Durchschnittlich zahlen Mieter in Bayern nur 7,8 Euro pro Quadratmeter, in Oberbayern 9,30 Euro.

Bestand: Heftig traf es auch die Bestandswohnungen mit gutem Wohnwert: 13,90 Euro pro Quadratmeter werden dafür mittlerweile jeden Monat fällig – 60 Cent pro Quadratmeter mehr als vor einem halben Jahr. Besonders Familien trifft das hart: 973 Euro kalt müssen sie für eine 70 Quadratmeter große Wohnung zahlen – kalt, natürlich. Selbst in Problemvierteln wie dem Hasenbergl ist die Zehn-Euro-Grenze nun geknackt – kein Viertel liegt mehr darunter.

"Unverbaute Lage" und "gut erhalten": Das bedeuten Immobilien-Codes

"Unverbaute Lage" und "gut erhalten": Das bedeuten Immobilien-Codes

Neubau: Auch hier gilt: Stärker sind die Miet-Kosten in so kurzer Zeit nie explodiert! 15,40 Euro kostet der Quadratmeter mittlerweile im Durchschnitt – 50 Cent mehr als im Herbst 2012 und 90 Cent mehr als vor einem Jahr.

Häuser: Enorme Zuwächse gab es bei neuen Doppelhaushälften, im Schnitt kostet jedes Objekt 2500 Euro (plus 5,5 Prozent). Reihenmittelhäuser aus dem Bestand verschlingen monatlich 1760 Euro. Und wo ist es überhaupt noch günstig? „Außerhalb des Stadtgebietes und auf dem flachen Land“, sagt Prof. Kippes.

Kaum Wohnungen leer

Die Mieten in München explodieren – dennoch sind Wohnungen in der Landeshauptstadt begehrt wie nie. Denn: Nur 2,1 Prozent aller Wohnungen stehen leer und sind nicht vermietet, wie die Zensus-Zahlen aus 2011 ergaben. 4,5 Prozent Leerstand verzeichnet dagegen der Freistaat, bundesweit stehen 4,5 Prozent leer.

So entwickeln sich die Viertel-Mieten
Die Durchschnittsmieten aller Stadtteile im tz-Vergleich
Stadtteil Miete pro qm kalt Vergleich Herbst 2012
Hasenbergl 10,10 € + 0,60 €
Neuperlach 10,10 € + 0,20 €
Aubing - Lochhausen - Langwied 10,50 € + 0,30 €
Allach - Untermenzing 10,60 € + 0,50 €
Fürstenried 10,70 € + 0,20 €
Feldmoching 10,90 € + 0,40 €
Freimann 11,00 € + 0,50 €
Parkstadt-Solln 11,10 € + 0,40 €
Riem 11,20 € + 0,60 €
Moosach 11,20 € + 0,60 €
Berg am Laim 11,40 € + 0,20 €
Ramersdorf 11,50 € + 0,50 €
Milbertshofen 11,50 € + 0,50 €
Laim 11,70 € + 0,40 €
Pasing 11,80 € + 0,50 €
Forstenried 11,80 € + 0,20 €
Obersendling 11,90 € + 0,40 €
Waldperlach 11,90 € +- 0
Hadern 12,00 € + 0,40 €
Obergiesing 12,10 € + 0,10 €
Obermenzing 12,20 € + 0,30 €
Sendling 12,20 € + 0,30 €
Untergiesing 12,40 € + 0,40 €
Trudering 12,40 € + 0,20 €
Schwanthalerhöhe 12,50 € + 0,60 €
Sendling - Westpark 12,50 € + 0,50 €
Bogenhausen - Johanneskirchen 12,50 € + 0,10 €
Bogenhausen - Denning 12,70 € + 0,30 €
Thalkirchen 12,70 € +- 0
Waldtrudering 12,80 € +- 0
Alt-Solln 13,00 € + 0,30 €
Neuhausen 13,20 € + 0,30 €
Bogenhausen - Arabellapark 13,30 € + 0,30 €
Bogenhausen - Oberföhring 13,30 € + 0,10 €
Harlaching 13,60 € + 0,20 €
Au-Haidhausen 13,90 € + 0,20 €
Schwabing-West 14,10 € + 0,20 €
Nymphenburg 14,30 € + 0,30 €
Schwabing 14,30 € + 0,20 €
Ludwigvorstadt-Isarvorstadt 14,90 € + 0,30 €
Maxvorstadt 15,00 € + 0,30 €
Alt-Bogenhausen 15,10 € + 0,20 €
Altstadt-Lehel 15,70 € + 0,30 €
Werte gelten für Bestandswohnungen mit 70 qm Wohnfläche und normaler Ausstattung und sind repräsentativ für die jeweiligen Stadtviertel, Quelle: IVD Süd

Andreas Thieme

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Technische Störung auf der östlichen S7
S-Bahn: Technische Störung auf der östlichen S7
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Nach Liebesspiel in der U-Bahn: Das sagt ein MVG-Mitarbeiter
Nach Liebesspiel in der U-Bahn: Das sagt ein MVG-Mitarbeiter

Kommentare