Mieter-Chefin pro Investor!

+
Die Schwabinger 7 soll abgerissen werden

München - Der Schwabinger-7-Investor erhält Unterstützung von unerwarteter Seite: Die Präsidentin des Mietervereins und SPD-Stadträtin, Beatrix Zurek, spricht sich für den Bau der geplanten Wohnungen aus.

Damit spricht sie sich auch indirekt für den Abriss der Kult-Kneipe aus.

Lesen Sie auch:

Was tut die Stadt gegen die Luxus-Sanierung?

Der Krieg der Welten in Schwabing

"Schickeria" setzt sich für die Schwabinger 7 ein

Schwabinger 7: Immer mehr Widerstand gegen Abriss

Zwar kann die Mieter-Vertreterin die Emotionen um die Kult-Kneipe nachvollziehen. „Aber ich kann auch den Investor verstehen, dass er sein Grundstück nutzen will“, sagte Zurek der tz. Die Hamburgische Immobilien Handlung plant auf dem Grundstück einen Komplex mit 35 Wohnungen. Darum sind der Mietervereins-Präsidentin ihre Mitglieder näher als die Schwabinger Künstler und Zecher. „Ich freue mich erst mal über die neuen Wohnungen“, sagt Zurek. Wenn mitten in Schwabing der Bedarf nach Luxus-Wohnungen gestillt werde, blieben andere Bereiche der Stadt verschont. Hier denkt die Mieter-Vertreterin vor allem an die Umwandlung: Dabei kaufen Heuschrecken baufällige Häuser in guten Lagen, stecken oft viel Geld in die Modernisierung, bis die Bewohner die Mieten nicht mehr zahlen können. Dann verhökern die Investoren die Apartments als sündteure Eigentumswohnungen.

Das Kalkül der Mieter-Präsidentin: Wenn mitten in Schwabing Luxus-Apartments auf einer bislang unbewohnten Fläche entstehen, bleibt Münchner Mietern an anderer Stelle womöglich die Umwandlung erspart. Ähnlich hatte sich zuvor der Chef des Haus- und Grundbesitzervereins, Rudolf Stürzer, in der tz geäußert. Der Eigentümer-Vertreter hatte von einem „Sicker-Effekt“ vom Luxus-Segment hin zu den einfachen Wohnungen gesprochen. Mieter und Vermieter sind sich ausnahmsweise einig. Kein Wunder, dass es für die Schwabinger 7 eng wird.

D. Costanzo

"Unverbaute Lage" und "gut erhalten": Das bedeuten Immobilien-Codes

"Unverbaute Lage" und "gut erhalten": Das bedeuten Immobilien-Codes

Auch interessant

Meistgelesen

Kommentare