Mieter entdecken Brand in Nachbarwohnung

München - Gerade noch rechtzeitig kam die Münchner Feuerwehr zu einem Brand in Laim. Eine Wohnung in einem vierstöckigen Haus war bereits stark verraucht. Die Nachbarn hatten aber aufgepasst.

Von leichtem Brandgeruch alarmiert riefen Mieter eines vierstöckigen Wohnhauses in Laim am Montagnachmittag die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte entdeckten zuerst keinerlei Anzeichen für einen Brand. Erst als sie das Gebäude erkundeten, stellten sie einen leichten Rauchaustritt aus einer Wohnungstüre im zweiten Obergeschoss fest. Die zeitgleich eingetroffene Mieterin, welche sich zum Brandausbruch nicht in der Wohnung befand, händigte den Einsatzkräften den Wohnungsschlüssel aus, wodurch sich diese gewaltfrei den Zugang zur Brandwohnung verschaffen konnten.

Beim Öffnen war die komplette Wohnung bereits stark verraucht. Durch den Einsatz eines Brandvorhangs kam es zu keiner Rauchausbreitung in das restliche Gebäude. Zwei vorgehende Trupps lokalisierten den Brandherd im Büro und löschten diesen ab. Bei dem Brand wurde die komplette Zimmereinrichtung zerstört. Durch die Brandrauchausbreitung ist die restliche Wohnung nicht mehr bewohnbar.

Derzeit wird der Sachschaden auf 50.000 Euro geschätzt. Die Brandfahndung übernimmt die Ursachenermittlung. Personen waren allerdings zu keiner Zeit gefährdet.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Achtung, Pendler: Störung bei S7 und Stau auf der Stammstrecke
Achtung, Pendler: Störung bei S7 und Stau auf der Stammstrecke
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen
Weihnachten 2017 wird alles besser - 5 Tipps für ein nachhaltiges Fest
Weihnachten 2017 wird alles besser - 5 Tipps für ein nachhaltiges Fest

Kommentare