Ursache noch unklar

100.000 Euro Schaden bei Zimmerbrand

Zwei verletzte und ein enorm hoher Schaden sind die Bilanz eines Zimmerbrandes Am Hart. Die Brandursache wird noch ermittelt.   

München - Wie die Polizei berichtet, kam es am Donnerstag, 29. Juni, um 17.50 Uhr zu dem Brand in der Karlsteinstraße. Zu der Zeit waren mehrere Personen in der Wohnung. Das betroffene Zimmer der Tochter der Familie wurde massiv beschädigt. In der restlichen Wohnung entstand ein Ruß- und Rauchschaden und ist derzeit nicht bewohnbar. Die 17-jährige Tochter und ihre 40-jährige Mutter kamen mit Verdacht auf eine leichte Rauchgasvergiftung vorsorglich in ein Münchner Krankenhaus.

Der entstandene Schaden wird auf rund 100.000 Euro geschätzt. Hinweise zur Brandursache liegen derzeit nicht vor. Das Kommissariat 13 hat die Ermittlungen dazu aufgenommen.

mm/tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Söder nimmt Stellung zu Corona-Impfpflicht - und macht Biergarten-Fans große Hoffnung
Söder nimmt Stellung zu Corona-Impfpflicht - und macht Biergarten-Fans große Hoffnung
Trotz Corona-Blues: So feiert Kult-Wirt Rudi Färber mit Monika Gruber und Roland Hefter
Trotz Corona-Blues: So feiert Kult-Wirt Rudi Färber mit Monika Gruber und Roland Hefter
TV-Promi privat an zwei Münchner Hotspots erwischt - erkennen sie ihn auch mit Maske?
TV-Promi privat an zwei Münchner Hotspots erwischt - erkennen sie ihn auch mit Maske?
BR-Funkturm brennt lichterloh: Erster Verdacht nach Flammen-Inferno erhärtet sich immer mehr
BR-Funkturm brennt lichterloh: Erster Verdacht nach Flammen-Inferno erhärtet sich immer mehr

Kommentare