Schleißheimer Straße für Entschärfung gesperrt

150-Kilogramm-Fliegerbombe auf BMW-Gelände

+
Fliegerbombe

München - Auf dem BMW-Firmengelände in Milbertshofen finden Bauarbeiter am frühen Mittwochabend eine 150 Kilogramm schwere Fliegerbombe.

Am Mittwoch gegen 17.30 Uhr fanden Bauarbeiter bei Baggerarbeiten auf dem Firmengelände der Firma BMW eine 150 kg Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg. Neben der Polizei und Berufsfeuerwehr wurde auch die Werksfeuerwehr der Firma alarmiert, die den Bereich um den Fundort großräumig absperrte und die dazugehörigen Firmengebäude räumte. Wohnanwesen waren nicht betroffen. 

Das hinzugerufenen Sprengstoffkommando der Polizei stellte fest, dass es sich bei der Bombe um einen Blindgänger handelte, und legte für die Dauer der Entschärfung einen Sicherheitsradius von 250 Meter um den Fundort fest. Bevor die Entschärfungsarbeiten begannen, wurden ein angrenzendes Parkhaus und ab 20.00 Uhr die Schleißheimer Straße in beiden Fahrtrichtungen gesperrt. Anschließend entschärfte eine Kampfmittelbeseitigungsfirma die Fliegerbombe ohne Komplikationen. 

Gegen 20.25 Uhr wurde die Straßensperre wieder aufgehoben. Laut Polizei bestand zu keiner Zeit eine Gefährdung der Bevölkerung.

mm/tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Feuerwehreinsatz in Pasing beendet - Folgeverspätungen im Gesamtnetz - Störung in Unterföhring
Feuerwehreinsatz in Pasing beendet - Folgeverspätungen im Gesamtnetz - Störung in Unterföhring
Computer-Panne am Wahltag? Helfer schildert chaotische Szenen - Verwaltung mit vielen Problemen konfrontiert 
Computer-Panne am Wahltag? Helfer schildert chaotische Szenen - Verwaltung mit vielen Problemen konfrontiert 
Wegen Auftritt am Wahlsonntag: Kleinkunst-König wütet gegen Ude und Post
Wegen Auftritt am Wahlsonntag: Kleinkunst-König wütet gegen Ude und Post
Nach Semmel-Kauf: Mann bewirft Verkäufer mit Geld und beschimpft ihn rassistisch
Nach Semmel-Kauf: Mann bewirft Verkäufer mit Geld und beschimpft ihn rassistisch

Kommentare