Er hatte den Führerschein erst seit einem Monat

Raser (19) fährt mit 100 Sachen durch Milbertshofen

München - Ein 19-Jähriger hat seit einem Monat einen Motorradführerschein. Als er mit seinem Motorrad auf der Ingolstädter Straße fährt, beschleunigt er auf 100 Sachen. Blöd für ihn, dass die Polizei dort zur selben Zeit eine Geschwindigkeitskontrolle durchführt.

Ein 19-Jähriger ist am Dienstag gegen 22 Uhr in Milbertshofen auf der Ingolstäder Straße stadtauswärts mit seinem Motorrad mit mehr als 100 Kilometer pro Stunde unterwegs gewesen. Eigentlich sind an dieser Stelle nur 50 Kilometer pro Stunde erlaubt.

Der junge Mann raste direkt in eine Geschwindigkeitskontrolle der Polizei. Nun muss er 200 Euro Bußgeld bezahlen und erhält zwei Punkte in Flensburg. Außerdem muss er seinen Führerschein für einen Monat abgeben. Diesen hatte er laut Polizei erst Anfang Juni erworben.

rat

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Tempo 160 auf Mittlerem Ring: Polizei stellt Raser mit Trick
Tempo 160 auf Mittlerem Ring: Polizei stellt Raser mit Trick
So will die Stadt das Feiervolk bremsen
So will die Stadt das Feiervolk bremsen
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag

Kommentare