Bunte Gaudi

800 Trachtenläufer starten in das Münchner Marathonwochenende

+
Der Trachtenlauf bot den Startschuss ins Marathonwochenende.

Nach der Wiesn ist vor der Wiesn, dachten sich auch die Teilnehmer beim Trachtenlauf im Olympiapark. Mit rund 800 Teilnehmern gingen so viele Trachtenläufer wie nie zuvor an den Start.

Neben Dirndl und Lederhosen wurden aber auch russische Folkore-Gewänder und spanische Torero-Anzüge getragen. Beim fast schon traditionellen Trachtenlauf im Rahmen des 32. München Marathon traten Läuferinnen und Läufer aus aller Welt in verschiedensten Trachtenvariationen im Münchner Olympiapark an.

Pünktlich um 10.30 Uhr erfolgte der Startschuss in der Arena der Olympiahalle auf die gemütlichen drei Kilometer. Angenehm kühle Temperaturen sorgten für ideale Laufbedingungen und wenig Schweiß unter den traditionellen Gewändern. Die angekündigten Regenwolken hatten sich pünktlich zum Start verzogen. Natürlich brachte sich auch das München-Marathon-Maskottchen Joggl sportlich ein und lief die ersten Meter mit.

Im Ziel wurden die Läufer von bayerischer Blasmusik und Veranstalter Gernot Weigl empfangen. Für jeden gab es ein Lebkuchenherzerl und eine herzliche Umarmung: „Der siebte Trachtenlauf zeigt uns, welche Vielfalt wir in München genießen dürfen. Da genießt das Auge und freut sich das Herz. Über diese tolle Entwicklung mit einem Teilnehmerrekord freuen wir uns sehr und natürlich schon auf die nächste Ausgabe beim 33. München Marathon im kommenden Jahr.“ Nach dem Lauf konnten sich die Athleten beim wohlverdienten Weißwurstfrühstück stärken.

mm/tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Entmietung! Es ist derselbe Bauherr, der denkmalgeschütztes Haus abreißen ließ
Entmietung! Es ist derselbe Bauherr, der denkmalgeschütztes Haus abreißen ließ

Kommentare