84-Jähriger kann sich wehren

Räuber schlägt Rentner von hinten nieder

München - Der Räuber sprang aus einem Gebüsch, schlug sofort zu und raubte einen 84-jährigen Rentner aus. Doch der gab nicht klein bei, sondern wusste sich zu wehren.

Ein Rentner machte am Mittwochabend auf dem Weg nach Hause eine unschöne Erfahrung. Laut Polizei war der 84-Jährige gegen 23.45 Uhr auf einem Fußweg parallel zum Fingerkrautanger (Am Hart) unterwegs. Nachdem er an einem Gebüsch vorbeigegangen war, sprang aus diesem ein Mann aus dem Fußweg und griff den 84-Jährigen von hinten an.

Der Täter schlug sofort auf den Renter ein und versuchte, dessen Geldbörse aus der Gesäßtasche zu ziehen. Der Rentner wehrte sich allerdings mit Erfolg, berichtet die Polizei. Dennoch gelang es dem Räuber im weiteren Verlauf der Auseinandersetzung, das Mobiltelefon des 84-Jährigen aus der Hosentasche zu ziehen und an sich zu nehmen.

Passanten eilen zu Hilfe

Durch laute Hilfeschreie des Opfers wurden Passanten auf die Situation aufmerksam, eilten dem Rentner zu Hilfe und verständigten die Polizei. Der 26-jährige Täter konnte bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Der 84-Jährige erlitt Platzwunden am Kopf und wurde stationär in ein Krankenhaus gebracht. Der 26-Jährige wird zur Klärung der Haftfrage dem zuständigen Ermittlungsrichter vorgeführt.

dor

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare