Von A bis Z

26 Dinge, die Sie zu Andreas Gabalier im Olympiastadion wissen müssen

+
Andreas Gabalier: 26 Dinge über ihn von A bis Z. 

München - Andreas Gabalier spielt am Samstagabend im Olympiastadion. Wir haben 26 Fakten zum Alpen-Elvis zusammen

Das Große Gabalier-ABC

A wie Autogrammkarte: Gibt es bei Ebay zuhauf. Preise: 1,99 bis 9,99 Euro.

B wie Bühne: Die in München wird 45 Meter breit sein und einen 45 Meter langen Laufsteg haben.

C wie Charmebolzen: 74 Prozent aller weiblichen Konzertgäste würden ihn auf der Stelle heiraten.

D wie Dirndl: Obligatorisches Kleidungsstück für weibliche Konzert-Fans.

E wie Ex-Jurist: Gabalier studierte in seiner Geburtsstadt Graz Jura, machte aber nie einen Abschluss.

F wie Freundin: Sie heißt Silvia Schneider, 34, und ist TV-Moderatorin.

G wie Gabalier: 1797 besetzten die Franzosen unter Napoleon Graz. Einem Soldaten gefiel es damals offensichtlich so gut in Österreich, dass er blieb. Der Soldat hieß Gabalier.

H wie Haserln: Hat er bei seinen Shows gerne dabei. Zum Beispiel als leicht bekleidete Tänzerinnen.

I wie „I sing a Liad für di“: Erster Mega-Mega-Hit.

J wie Joghurt-Firma: Für die mit dem Namen Müller macht er Werbung.

K wie Kernöl-Elvis. Einer seiner Spitznamen. Gebräuchlicher: Alpen-Elvis.

L wie Lederhosn: Nach eigener Aussage hat er sechs.

M wie Machosprüche: Hat er auf Lager. Sein bekanntester: „Man hat es nicht leicht auf dieser Welt, wenn man als Manderl noch auf Weiberl steht.“

N wie Nebel: Gabalier trat 2011 in der Show von Carmen Nebel auf. Es war sein Durchbruch in Deutschland.

O wie Oarschwackler: Spezialität von Gabalier.

P wie Pomade für seine Haare. Der Sänger lässt sie aus Amerika importieren.

Q wie Quereinsteiger: Er ist kein gelernter Musiker. Die ersten Lieder nahm er im Hobbykeller auf.

R wie „Rosenheim Cops“. 2014 gab Gabalier in der Serie sein Schauspiel-Debüt. Er spielte einen Musiker unter Mordverdacht.

S wie Sternzeichen: Gabalier ist Skorpion.

T wie Tolle: Hat er auf dem Kopf. Entscheidender Erfolgsfaktor.

U wie Unterwäsche: Landet oft auf der Bühne. Der Sänger teilte mit, dass er inzwischen eine stattliche BH-Sammlung besitze.

V wie „vü G’fühl“: Darum geht’s ihm. Sagt er.

W wie Wadl: Dort hat der Sänger ein Tattoo – das Wort „Volks-Rock’n’Roller“ in Knallrot.

X wie Xavier Naidoo: Bei dessen Sendung „Sing meinen Song“ trat Gabalier auf und sang auch Lieder von Naidoo.

Y wie Youtube: Das Finale des Konzerts in Wien im Oktober 2012 haben 12,5 Millionen Menschen im Netz gesehen.

Z wie Zuschauer: Im ausverkauften Olympiastadion werden 70 000 Fans sein.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler
Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler
Die Stadt München plant Verdopplung der Parkgebühren
Die Stadt München plant Verdopplung der Parkgebühren
Wer hat Pablo „ins Auto gelockt“? Neue Bilder des vermissten Jack Russells
Wer hat Pablo „ins Auto gelockt“? Neue Bilder des vermissten Jack Russells
Polizei auf Oktoberfest: Italiener sind gar nicht so schlimm
Polizei auf Oktoberfest: Italiener sind gar nicht so schlimm

Kommentare