Es war nicht das erste Mal

Auf frischer Tat ertappt: Einbrecher festgenommen

Zwei Männer wurden am Donnerstag, beim Versuch in ein Haus einzubrechen, festgenommen. Neben dem Einbruchswerkzeug hatten die Täter auch andere Dinge dabei.

Milbertshofen - Zeugen beobachteten am Donnerstagmittag, wie zwei Männer in ein Mehrfamilienhaus in der Schopenhauerstraße einbrachen. Sie verschafften sich laut Polizeimeldung mit einem Flipper - ein Plastikstück, das zwischen Tür und Rahmen gesteckt wird, um das Schloss zur Seite zu drücken - Zugang zu dem Haus.

Die Polizei konnte den 38-Jährigen und den 47-Jährigen im fünften Obergeschoss auf frischer Tat festnehmen. Neben dem Einbruchswerkzeug fanden die Beamten auch Diebesgut.

Weitere Ermittlungen ergaben, dass sich die beiden Einbrecher im Münchner Stadtgebiet schon öfter Zugang zu Wohnungen und Häusern verschafft haben.

Wie die Polizei mitteilt, wird gegen die beiden Ungaren Haftbefehl erlassen. Sie wurden der Haftanstalt des Polizeipräsidiums München vorgeführt.

Darum sollte jeder Münchner unsere Stadtviertel-Seiten auf Facebook kennen

Welches ist Ihr Münchner Viertel? Sendling? Ramersdorf? Moosach? Das Westend? Wir haben Facebook-Seiten gegründet, auf denen wir alles Wichtige, Aufregende und Schöne und Ihre Liebe zu diesem einen Viertel mit Ihnen teilen. Hier entlang zur Liste.

mn

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mieter warnen: „Wir sind nicht die Einzigen“ - Wohnungs-Zoff weitet sich zum Skandal aus
Mieter warnen: „Wir sind nicht die Einzigen“ - Wohnungs-Zoff weitet sich zum Skandal aus
„Sackratte“: Fiese Kommentare auf Münchner Luxusauto - ein Detail empört Passanten zutiefst
„Sackratte“: Fiese Kommentare auf Münchner Luxusauto - ein Detail empört Passanten zutiefst
Vermummte Löwen-Fans stürmen FC-Bayern-Kneipe - So urteilte das Gericht
Vermummte Löwen-Fans stürmen FC-Bayern-Kneipe - So urteilte das Gericht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.