Unfall auf dem Petuelring

Im Stau beschleunigt: Zwei Verletzte und noch mehr Stau

+

Weil ein Autofahrer im Stau schneller vorwärts kommen wollte, verursachte er einen Auffahrunfall auf dem Petuelring. Die Folge seiner nicht allzu vorausschauenden Fahrweise: noch mehr Stau.

München - Ein reges Verkehrsaufkommen herrschte auf dem Petuelring in westlicher Richtung am Donnerstag, den 30. März, gegen 15.25 Uhr. Die Autofahrer konnten sich nur schleichend fortbewegen. Wie die Polizei berichtet, beschleunigte ein 28-jähriger Fahrer in einer Lücke und stieß mit einem vor ihm fahrenden Wagen zusammen, als er nicht mehr rechtzeitig abbremsen konnte. Durch den Aufprall wurden die beiden Autos vor dem angefahrenen Wagen ebenfalls aufeinander geschoben. 

Ein 25-Jähriger und eine 44-Jährige wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachten beide in Krankenhäuser. Zwei der vier Autos, die am Unfall beteiligt waren, wurden schwer beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme war nur der erste Fahrstreifen des Petuelrings frei für Autofahrer nutzbar. Aus diesem Grund kam es etwa 1,5 Stunden lang zu erheblichen Beeinträchtigungen im Verkehr.

an

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler
Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler
Die Stadt München plant Verdopplung der Parkgebühren
Die Stadt München plant Verdopplung der Parkgebühren
Wer hat Pablo „ins Auto gelockt“? Neue Bilder des vermissten Jack Russells
Wer hat Pablo „ins Auto gelockt“? Neue Bilder des vermissten Jack Russells
Polizei auf Oktoberfest: Italiener sind gar nicht so schlimm
Polizei auf Oktoberfest: Italiener sind gar nicht so schlimm

Kommentare