Philipp Lahm ist Fußballer des Jahres

Philipp Lahm ist Fußballer des Jahres

Craft Women´s Run

4000 Läuferinnen am Start im Olympiapark

+
Trotz Nieselwetters und grauen Wolken zeigten rund 4000 Frauen am Samstag eindrucksvoll wie viel Spaß im Laufsport steckt.

München - Trotz Nieselwetters und grauen Wolken zeigten rund 4000 Frauen am Samstag eindrucksvoll wie viel Spaß im Laufsport steckt.

Sie rannten beim  CRAFT Women’s Run 2014 die 5 oder 8 Kilometer lange Strecke durch den Olympiapark. Im sechsten Jahr in Folge bewiesen die Läuferinnen einmal mehr: Münchens Frauen haben Energie! Die brombeerfarbenen Shirts, die alle Läuferinnen vor dem Start erhielten, sind längst Kult und boten ein auffallendes Bild.

Über die 5-Kilometer-Distanz ergriff Yvonne Kleiner aus München nach 17:50 min als Erste das Zielband! Sandra Lüring kam kurz hinter ihr auf Platz 2 durchs Ziel. Auf Rang 3 folgte Jessica Kuchenbecker. Den Titel „Schnellste Münchnerin“ erlief sich somit in diesem Jahr ebenfalls Yvonne Kleiner. Über die 8-Kilometer-Distanz erreichte Jessica Lewerenz nach 30:56 min als Erste den Zielbogen. Mit größerem Abstand folgten ihr Sara Simon auf Platz 2 und Ulrike Mayer-Tancic vom LG Telis Finanz Regensburg auf Rang 3. „Schnellste Münchnerin“ der 8-Kilometer-Strecke darf sich ebenfalls Jessica Lewerenz nennen.

Craft Women's Run im Olypark

Craft Women's Run im Olypark

Doch was Deutschlands größte Frauenlaufserie zu einem ganz besonderen Sport-Event macht: Der Leistungsgedanke steht hinten an. Stattdessen stehen Spaß, Wellness und das Miteinander im Vordergrund. Eindrucksvoll bewies dies die Weilheimerin Rosmarie Schönberger. Sie war mit 82 Jahren die älteste Teilnehmerin und steckte nicht nur ihre Tochter und Enkeltochter mit ihrer guten Laune an. Auch der ausgeprägte Gemeinschaftsgedanke macht den Frauenlauf so einzigartig. Viele Teams, die gemeinsam liefen, sorgten für super Stimmung und liefen Hand-in-Hand oder einträchtig nebeneinander durch den Zielbogen.

Tatkräftige Unterstützung und hilfreiche Fitness-Tipps für ein tolles Miteinander erhielten die Damen von der zweifachen Olympiasiegerin Heike Drechsler. Die Botschafterin der Barmer GEK begleitete die Läuferinnen sowohl auf der 5km als auch auf der 8km langen Strecke. Für den Charity Partner Plan International Deutschland e.V. konnte Stephi Fahnemann, Eventmanagerin beim Veranstalter Runner’s World, einen Scheck in Höhe von 12.000 Euro an Christa Stewens, Staatsministerin a.D. und Kuratoriumsmitglied von Plan übergeben. Dadurch wird deren Kampagne „Because I am a Girl“ unterstützt.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring

Kommentare