Mann erbeutete zunächst mehrere tausend Euro

Er drohte in Bank mit Bombe: Polizei schnappt Täter kurz nach Überfall 

München - Bereits wenige Stunden nach einem Überfall am Mittwoch auf die Filiale der Stadtsparkasse an der Ingolstädter Straße konnte die Polizei den Täter dingfest machen.

Wie die Polizei berichtet, wurde die Bank am Mittwoch um 13.50 Uhr überfallen. In der Filiale der Stadtsparkasse befanden sich zum Zeitpunkt des Überfalls mehrere Angestellte und Kunden.

In der Filiale hielt der Täter einen schwarzen Gegenstand in der Hand, schrie „Überfall“ und sagte, dass er alles in die Luft sprengen werde, wenn er kein Geld erhalte, berichtet die Polizei.

Dem 38-Jährigen wurden daraufhin mehrere tausend Euro in bar ausgehändigt. Mit seiner Beute verließ er die Bank und flüchtete zu Fuß. Die Polizei konnte jedoch umgehend zugreifen und den Mann schon kurz nach dem Überfall festnehmen. Er wurde dem Ermittlungsrichter zur Klärung der Haftfrage vorgeführt.

js

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

S-Bahn: Technische Störung bei S2
S-Bahn: Technische Störung bei S2
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare