Polens Präsident legt Veto gegen Justizreform ein

Polens Präsident legt Veto gegen Justizreform ein

Mordkommission ermittelt

Faustschläge und Tritte: Brutale Attacke vor Bordell

München - Faustschläge ins Gesicht, Tritte gegen den Kopf: Ein 24-Jähriger hat am Samstagmorgen einen 26-Jährigen vor einem Bordell brutal angegriffen. Das Opfer wurde schwer verletzt, die Polizei ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdelikts.   

Wie die Polizei München berichtet, ereignete sich der Vorfall am Samstag, 13.06. gegen 7.15 Uhr auf dem Gehweg vor einem Bordell in Milbertshofen. Demnach schlug ein 24-jähriger Deutscher einem 26-Jährigen, der am Gehweg saß, mit den Fäusten ins Gesicht. Das Opfer ging zu Boden, der 24-Jährige ließ kurzzeitig von seinem Opfer ab, weil der Türsteher des Bordells hinzukam.

Dann ging der Täter aber zu dem 26-Jährigen zurück und trat zweimal mit dem Fuß gegen den Kopf des am Boden liegenden Mannes. Hintergrund und Motiv für den Angriff sind laut Polizei bislang unklar.

Der 24-jährige Tatverdächtige soll schon im Bordell wegen seines aggressiven Verhaltens gegenüber den weiblichen Beschäftigten aufgefallen sein.

Nach seiner Tat flüchtete er zu Fuß, wurde jedoch vom Türsteher verfolgt, der gleichzeitig Rettungsdienst und die Polizei verständigte.

An einer nahegelegenen Tankstelle konnte der Tatverdächtige, der alkoholisiert war, dann von Beamten der Polizeiinspektion 47 festgenommen werden.

Der Geschädigte kam zur stationären Behandlung in eine Klinik. Er zog sich bei dem Angriff Kopfverletzungen zu und ist derzeit nicht ansprechbar. Lebensgefahr besteht derzeit nicht mehr, so die Polizei.

Wegen des Verletzungsbildes und der Ablauf der Tat wird von einem versuchten Tötungsdelikt ausgegangen. Deshalb hat die Mordkommission München die weiteren Ermittlungen übernommen.

Die Staatsanwaltschaft München I wird einen entsprechenden Antrag auf Haftbefehl stellen. Der Tatverdächtige wird dem Ermittlungsrichter zur Entscheidung der Haftfrage vorgeführt.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring

Kommentare