Frau mit Rettungswagen abtransportiert

Feuerwehr-Einsatz in Milbertshofen: Aufmerksamer Nachbar wird zum Helden

+
Ein Mann hat seine Nachbarin bei einem Brand in Milbertshofen gerettet. (Symbolbild)

Am Montagabend kam es zu einem Zimmerbrand im ersten Stock einer Wohnung im Stadtteil Milbertshofen. Ein aufmerksamer Nachbar wurde dabei zum Retter.

München - Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen, war die Wohnungsinhaberin bereits durch den Mitteiler aus der brennenden Wohnung gerettet worden. Sofort drang ein Trupp unter Atemschutz in die Brandwohnung vor und löschte das in Flammen stehende Mobiliar ab. 

Anschließend wurde die Wohnung mit einem Hochleistungslüfter entraucht, wie die Berufsfeuerwehr München berichtet. Die gerettete Wohnungsinhaberin kam zur weiteren Abklärung mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus. Aufgrund des Einsatzes kam es zu Verkehrsbehinderungen im Bereich der Schleißheimer Straße.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen, der Schaden kann seitens der Feuerwehr nicht beziffert werden.

mm/tz

Unbekannter verfolgt Münchnerin (21) und will sich an ihr vergehen - Polizei sucht Zeugen

Er ließ einfach nicht locker. Ein Unbekannter hat versucht, sich an einer 21-jährigen Münchnerin zu vergehen. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Lesen Sie auch: Feuerwehr-Großeinsatz in der Maxvorstadt: Türkenstraße komplett gesperrt

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Foodbloggerin Bianca verrät Geheimtipp: In dieses Einkaufszentrum sollten Sie nur zum Essen fahren
Foodbloggerin Bianca verrät Geheimtipp: In dieses Einkaufszentrum sollten Sie nur zum Essen fahren
Amtsrichterin kennt keine Gnade: Schwarzeneggers Bodyguard muss in den Knast
Amtsrichterin kennt keine Gnade: Schwarzeneggers Bodyguard muss in den Knast
„Ich wollte nur noch raus“: Mann mehr als eine Stunde an Bahnhof in Aufzug eingesperrt
„Ich wollte nur noch raus“: Mann mehr als eine Stunde an Bahnhof in Aufzug eingesperrt
“Antisemitischer Terror ist kein Biermotiv“: Heftiger Vorwurf gegen Münchner Brauerei
“Antisemitischer Terror ist kein Biermotiv“: Heftiger Vorwurf gegen Münchner Brauerei

Kommentare