Unfall in Milbertshofen

Frontal-Crash am Frankfurter Ring: Audi kracht in Audi

München - Audi gegen Audi: Weil ein 24-jähriger Autofahrer eine rote Ampel missachtet, kommt es zum Zusammenstoß mit einem anderen Pkw. Der Schaden ist hoch, ernsthaft verletzt wird zum Glück niemand.

Wie die Polizei berichtet, war ein 24-jähriger Münchner am Mittwoch, 21.10 gegen 12.50 Uhr mit seinem Audi A4 auf dem Frankfurter Ring unterwegs. An der Kreuzung zur Schleißheimer Straße wollte er links abbiegen - obwohl er Rot hatte.

Zur selben Zeit fuhr ein 34-jähriger Münchner mit seinem Audi A6 die Moosacher Straße entlang. Er wollte die Kreuzung zur Schleißheimer Straße geradeaus überqueren und im weiteren Verlauf dem Frankfurter Ring folgen. Er hatte Grün. 

Den Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Audi A4 konnte er trotz Vollbremsung nicht mehr verhindern, die Autos kollidierten frontal.

Beim Verkehrsunfall wurde der Mitfahrer im Audi A4 leicht verletzt. Am Audi A4 entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 20.000 Euro.

Am Fahrzeug des Unfallgegners, einem Audi A6, entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden, der auf ca. 10.000 Euro geschätzt wird. Der Verkehr war während der Unfallaufnahme auf dem Frankfurter Ring nur gering beeinträchtigt, da die Fahrzeuge an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden konnten.

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare