Neuer Bodenbelag

Gras drüber im Olympiastadion

+
Weg mit dem Asphalt: Bis Anfang Mai soll der Rollrasen verlegt sein. 

Weg mit dem Asphalt, im Olympiastadion soll es wieder grün werden. Bis Anfang Mai soll alles fertig sein. 

München - Nachdem der Motorsport keine Zukunft mehr hat im Olympiastadion, soll jetzt grünes Gras über die Sache wachsen. Sprich, das Stadion bekommt seinen Rollrasen zurück. 

2012 war die Oberfläche asphaltiert worden. Die Stadt hatte dies temporär genehmigt – für die einige Jahre in München stattfindenden Deutschen Tourenwagen Masters (DTM) und die 100-Jahr-Feier von BMW im September. Nun also ist der Asphalt Vergangenheit, und bis Anfang Mai soll der neue Rollrasen verlegt sein. Kosten: 450.000 Euro. 

Rundherum kommt eine befahrbare Bahn, die optisch einer roten Tartanbahn gleicht. Ein Kompromiss, damit bei Veranstaltungen nur der Rasen abgedeckt werden muss. Der hat Ende September seinen ersten Härtetest zu bestehen: Dann kommen schwere Jungs zum Rugby-Spektakel „Oktoberfest 7s“.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Zwölfjähriger in Allianz Arena verschollen: Jetzt spricht die Mutter und stellt klar
Zwölfjähriger in Allianz Arena verschollen: Jetzt spricht die Mutter und stellt klar
Rentner soll mehrere Mädchen missbraucht haben - seine Verteidigung ist kurios
Rentner soll mehrere Mädchen missbraucht haben - seine Verteidigung ist kurios
Stadt der Zuagroasten und Singles: So haben sich die Münchner verändert
Stadt der Zuagroasten und Singles: So haben sich die Münchner verändert
U-Bahn-Zukunft: Neue Bahnhöfe, zusätzliche Verbindungsstrecke, U6 entfällt
U-Bahn-Zukunft: Neue Bahnhöfe, zusätzliche Verbindungsstrecke, U6 entfällt

Kommentare