Polizei stellt Marihuana, Haschisch und Bargeld sicher

Industriemechaniker kauft Marihuana von 17-jährigem Schüler

Die Polizei stellte bei einem 17-jährigen Schüler Marihuana, Haschisch und Bargeld sicher. Auf die richtige Fährte führte die Ermittler ein Kunde des Jugendlichen.

Beamte der Polizeiinspektion 47 (Milbersthofen) konnten am Donnerstagabend in Freimann bei einem 34-jährigen Industriemechaniker circa zwei Gramm Marihuana sicherstellen. Wie die Münchner Polizei mitteilt, hatte sich der Verdacht erhärtet, dass der Mann dieses Marihuana zuvor von einem 17-jährigen Münchner Schüler erworben hatte.  

In der Wohnung des Schülers in der Situlistraße fanden Polizisten insgesamt rund 140 Gramm Marihuana, 1,2 Gramm Haschisch, eine Feinwaage sowie Bargeld. 

Da der Schüler das Bargeld durch vorangegangene Drogengeschäfte erwirtschaftet haben dürfte, wurde dieses zur Vorbereitung des Verfalls beschlagnahmt. Der 17-Jährige wird sich wegen eines Verbrechens des Handeltreibens mit Marihuana in nicht geringer Menge verantworten müssen.

Nach Durchführung der polizeilichen Erstzugriffsmaßnahme wurde der Schüler wieder entlassen.

fr

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Sie werden nicht glauben, wer hinter diesen Fassaden lebte
Sie werden nicht glauben, wer hinter diesen Fassaden lebte
Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft
Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare