"Standort im Moment der plausibelste"

Konzertsaal im Olympiapark? Seehofer wäre dafür

+
Ministerpräsident Horst Seehofer.

München - Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) hat sich erstmals öffentlich zu der Idee eines neuen Konzertsaals im Olympiapark geäußert.

Das Olympia-Eisstadion im Olympiapark. Voraussichtlich 2018 zieht der EHC aus.

Kann ein neuer Konzertsaal tatsächlich im Olympiapark entstehen? Nachdem von Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) die „Zwillingslösung“ mit einer parallelen Nutzung von Gasteig und Herkulessaal verworfen worden ist, hat sich nun Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) erstmals öffentlich zu dieser neuen Entwicklung geäußert. „Ich halte den Standort Olympiapark im Moment für den plausibelsten“, sagte er im Gespräch mit dem Münchner Merkur. „Aber auch da muss man erst klären, ob er überhaupt verfügbar ist, ehe man in eine vertiefte Prüfung einsteigt, die Millionen kostet.“

Seehofer möchte der „seit 2006 regelmäßig wachsenden Liste der verworfenen Standortvorschläge“ jetzt keinen neuen hinzufügen. Deshalb müsse erst geklärt werden, wie die Stadt dazu steht und ob man für die jetzigen Nutzer der Eislaufhalle eine Alternative parat habe.

mm

Auch interessant

Meistgelesen

Mitten in München finden unter Wasser spektakuläre XXL-Kämpfe statt 
Mitten in München finden unter Wasser spektakuläre XXL-Kämpfe statt 
Blitzer-Marathon 2018: Hier finden Sie alle Messstellen in München
Blitzer-Marathon 2018: Hier finden Sie alle Messstellen in München
Nach Wiesn-Aus: Setzt das Rote Kreuz seine Helfer unter Druck?
Nach Wiesn-Aus: Setzt das Rote Kreuz seine Helfer unter Druck?
Hilfe, Pendler parken uns zu! Großhaderner genervt von Wagen-Wildwuchs
Hilfe, Pendler parken uns zu! Großhaderner genervt von Wagen-Wildwuchs

Kommentare