„Fahrt der Stille“ am Mittwochabend

Nach tödlichem Unfall: Loreeleys Schicksal soll andere retten 

+
Fröhlich und voller Zuversicht: So behalten Freunde und Familie Loreeley (†9) in Erinnerung. Sie starb am vergangenen Montag

Der Tod der kleinen Loreeley (†9) berührt die Münchner noch immer. Vor einer Woche war die Schülerin auf ihrem Fahrrad in Milbertshofen unter einen Lastwagen geraten und an ihren schweren Verletzungen gestorben.

Milbertshofen - Heute will die Polizei an der Unfallstelle Fußgänger, Radler und Autofahrer deshalb für die Gefahren im Straßenverkehr sensibilisieren. Am Mittwoch erwartet der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) wegen des jüngsten Unfalldramas eine weitaus höhere Teilnehmerzahl bei seiner alljährlichen Sternfahrt. Der „Ride of silence“ – auf Deutsch: „Fahrt der Stille“ – startet am Mittwochabend um 18.30 Uhr an der Bavaria. 

Zum Thema: Nach Unfalltod der kleinen Loreeley: Welle der Hilfsbereitschaft

Die Strecke führt über Unfallstellen im ganzen Stadtgebiet, an denen Radfahrer schwer verletzt oder gar getötet wurden. An einigen Punkten gibt es Schweigeminuten. Alle Teilnehmer werden von den Verantwortlichen des ADFC dazu aufgerufen, sich möglichst in weißer Kleidung zu beteiligen. Die Fahrt endet schließlich am Grünspitz in Giesing. Weil der ADFC nach Loreeleys Tod mit mehr Teilnehmern rechnet, wird dringend nach Ordnern und Helfern gesucht, die sich an der Organisation der Fahrt beteiligen wollen. Weitere Infos im Netz unter adfc-muenchen.de/ros-helfer. 

Schon heute verteilen die Verkehrserzieher der Münchner Polizei zusammen mit der Inspektion 43 (Olympiapark) an der Unfallstelle an der Schleißheimer Straße Ecke Moosacher Straße Flyer an Kinder und Erwachsene. Vor allem auf die Gefahren des toten Winkels wollen die Beamten erneut hinweisen. 

Lesen Sie auch: Nach tödlichem Schulwegunfall: Polizei startet Aktion zur Verkehrsaufklärung

Oder: Nach tödlichem Rad-Unfall: Das fordern Experten jetzt von der Stadt

München trauert um kleine Loreeley (9): „Liebe, Dank und Erinnerung bleiben“

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

„Sie erlauben es mir nicht“: David Garrett sagt „Klassik am Odeonsplatz“ ab
„Sie erlauben es mir nicht“: David Garrett sagt „Klassik am Odeonsplatz“ ab
Seine Stimme kennt fast jeder Münchner - die meisten sind genervt, wenn sie ihn hören
Seine Stimme kennt fast jeder Münchner - die meisten sind genervt, wenn sie ihn hören
ARD liegt brisante Info vor: Muss der OEZ-Amoklauf entscheidend neu bewertet werden?
ARD liegt brisante Info vor: Muss der OEZ-Amoklauf entscheidend neu bewertet werden?
Schwabinger Kult-Kiosk soll für Burgerkette weichen: „Mama Ulli“ ist den Tränen nahe
Schwabinger Kult-Kiosk soll für Burgerkette weichen: „Mama Ulli“ ist den Tränen nahe

Kommentare