Feuerwehreinsatz in Milbertshofen

Mann muss aufs Klo - und verhindert dadurch Schlimmeres

München - Nur weil ein Mann auf Toilette musste, wurde ein größerer Brand am Freitag in der Früh verhindert. Die Feuerwehr musste nur noch nachlöschen.

Eigentlich musste er nur aufs Klo. Doch auf dem Weg zur Toilette bemerkte ein 30-Jähriger Rauch am Freitag in der Früh gegen 3.30 Uhr im Flur der Kellerwohnung in der Leuschnerstraße. Er öffnete die Tür zum Nachbarzimmer und sah ein brennendes Nachtkästchen. Er holte sofort einen Eimer Wasser und machte einen ersten Löschversuch.

Die Feuerwehr musste deswegen nur noch Nachlöschen und die Wohnung belüften. Der Mann blieb unverletzt, den Schaden bezifferte die Feuerwehr auf 2000 Euro.

mm/tz

Rubriklistenbild: © Forster

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Randale am Monopteros: So wurde dieser Feuerwehrmann von den Chaoten angegriffen
Randale am Monopteros: So wurde dieser Feuerwehrmann von den Chaoten angegriffen
Gefährliche Backwaren! IHLE-Bäcker warnt Kunden im Großraum München und Augsburg
Gefährliche Backwaren! IHLE-Bäcker warnt Kunden im Großraum München und Augsburg
Roecklplatz-Anwohner sind ratlos: Woher kommt dieser Hass gegen uns?
Roecklplatz-Anwohner sind ratlos: Woher kommt dieser Hass gegen uns?
Starnbergerin am Pasinger Bahnhof brutal ausgeraubt - Täter auf der Flucht
Starnbergerin am Pasinger Bahnhof brutal ausgeraubt - Täter auf der Flucht

Kommentare