Zu schnell und zu betrunken

Probefahrt mit dem Motorrad gegen Garagenwand

+
Die Polizei wurde zu einem Unfall in einer Tiefgarage an der Neuherbergstraße gerufen.

Milbertshofen - Eigentlich wollte der 24-Jährige das Motorrad nur mal ausprobieren. Doch seine Probefahrt in der Tiefgarage endete an einer Betonwand. Er verletzte sich schwer.

Ein 24-jähriger Mann aus München ist Samstagnacht auf seinem nicht zugelassenen Motorrad gefahren - und zwar in der Tiefgarage eines Anwesens an der Neuherbergstraße.  

Er trug auf seinem Motorrad "BMW RRS 1000" keinen Helm. Weil er vermutlich zu schnell fuhr und stark alkoholisiert war, gelang es ihm nicht mehr, die Maschine vor der Tiefgaragenwand abzubremsen. Der 24-jährige Lackierer prallte ungebremst gegen die Betonwand. Er wurde durch den heftigen Aufprall gegen die Wand geschleudert und kam neben seinem Motorrad zum Liegen.

Betrunkener 24-Jährige erleidet schweres Schädel-Hirn-Trauma

Der 24- Jährige zog sich ein schweres Schädel-Hirn-Trauma zu und musste zur stationären Behandlung in eine Klinik eingeliefert werden. An dem neuen Motorrad entstand Totalschaden. Die Schadenshöhe schätzt die Polizei auf etwa 18.000 Euro.

Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Motorradfahrer nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis war. Die theoretische Prüfung zum Motorradführerschein habe er schon bestanden, die praktische fehle ihm noch.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft
Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft
Video: Das ergaben die Ermittlungen zum OEZ-Amoklauf
Video: Das ergaben die Ermittlungen zum OEZ-Amoklauf

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare