Hoher Schaden

Mann in BMW zu schnell unterwegs: Unfall mit sechs beteiligten Fahrzeugen

Ein Münchner ist mit seinem BMW zu schnell unterwegs gewesen. Die Folge: Ein Unfall mit sechs beteiligten Fahrzeugen.

Am Freitag, 10.08.2018, gegen 19.25 Uhr, fuhr ein 55-jähriger Münchner mit seinem Pkw, BMW, auf der Knorrstraße Am Hart und bog in die Sudentendeutsche Straße ab. Nach derzeitigem Ermittlungsstand verlor er aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über seinen BMW und stieß zunächst gegen den Pkw, Jeep, eines 54-jährigen Münchners, der in der Sudetendeutsche Straße an einer Ampel wartete, um nach links abzubiegen. 

Durch den Zusammenprall drehte sich der BMW des 55-Jährigen und stieß gegen einen Kleintransporter, Opel, eines 37-Jährigen, der auf der Rechtsabbiegerspur der Sudentendeutsche Straße stand. Durch diesen Anstoß wurde der Kleintransporter auf weitere Pkw aufgeschoben, die ebenfalls an der Ampel warteten. 

Es wurde noch ein Pkw Ford eines 77-Jährigen, ein Pkw VW einer 23-Jährigen sowie ein Pkw Opel einer 54-Jährigen beschädigt. Der Sachschaden an allen sechs Autos beläuft sich nach Schätzungen auf ca. 30.000 Euro. Alle am Unfall beteiligten Personen blieben unverletzt.

Lesen Sie auch:

Alfa-Fahrer (34) rast in den Tod

Zwei schreckliche Unfälle haben sich am Wochenende ereignet. In der Nacht zum Sonntag starb ein 34-Jähriger aus dem nördlichen Landkreis Erding bei einem Zusammenstoß auf der Staatstraße 2082 bei Niederneuching.

Rubriklistenbild: © Screenshot Google Maps

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Party-Ärger an der Isar: Anwohner dokumentiert seine schlaflose Nacht
Party-Ärger an der Isar: Anwohner dokumentiert seine schlaflose Nacht
Drahtesel-Wahnsinn am Marienplatz: Wer hält sich wirklich an das Verbot?
Drahtesel-Wahnsinn am Marienplatz: Wer hält sich wirklich an das Verbot?
Radfahrer weicht Hund aus und stürzt - Reaktion des Hundehalters macht fassungslos
Radfahrer weicht Hund aus und stürzt - Reaktion des Hundehalters macht fassungslos

Kommentare