Arbeitsunfall in Milbertshofen

Kopf zwischen Laderampe und Wechselbrücke eingeklemmt - schwer verletzt

Zu einem schweren Arbeitsunfall kam es am Mittwochmorgen in Milbertshofen. Ein Arbeiter geriet zwischen eine Laderampe und der Wechselbrücke. 

München - Am frühen Mittwochmorgen, gegen 4.40 Uhr, fuhr ein 32-jähriger Lkw-Fahrer aus München auf einem Betriebsgelände in der Riesenfeldstraße rückwärts in Richtung der dortigen Laderampe. Zum gleichen Zeitpunkt befand sich dort ein Mitarbeiter und öffnete dem herannahenden Lkw von innen das Rolltor. Anschließend sah er linksseitig an der Torabdichtung hinaus, um den Fahrer einzuweisen. 

Der Mitarbeiter schätzte dabei den Abstand zu dem hinteren Eck der Wechselbrücken des Lkw falsch ein, wodurch sein Kopf zwischen der Wand der Laderampe und der Wechselbrücke eingeklemmt wurde. Der 39-jährige Mitarbeiter wurde dadurch schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht, wie das Polizeipräsidium mitteilt. 

Wichtige und aktuelle Geschichten aus diesem Stadtviertel posten wir auf der Facebook-Seite „Milbertshofen - mein Viertel“

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

TU-Warnung kursiert im Netz - Münchner Polizei ermittelt und beruhigt
TU-Warnung kursiert im Netz - Münchner Polizei ermittelt und beruhigt
In der S-Bahn: Bloßgestellt, weil Ticket angeblich ungültig war
In der S-Bahn: Bloßgestellt, weil Ticket angeblich ungültig war
Schauspieler sicher: „Der Steckdosen-Schatz gehörte meinem Freund“
Schauspieler sicher: „Der Steckdosen-Schatz gehörte meinem Freund“

Kommentare