Feuer in Tiefgarage ausgebrochen

Großeinsatz nach Brand: Haus in München evakuiert - Ermittlungen laufen

Bei einem Brand in Giesing wurde eine 82-Jährige schwer verletzt.
+
In einer Tiefgarage war es zu einem Brand gekommen; mehrere Menschen mussten behandelt werden (Symbolbild).

Nach einem Garagenbrand in München ermittelt die Polizei. Mehrere Anwohner erlitten Verletzungen, nun ermittelt die Polizei.

München - Am Montagabend (19. Juli) meldeten sich gegen 21 Uhr mehrere Personen bei der Münchner* Polizei. Der Grund: In einer Tiefgarage in der Motorstraße in Milbertshofen war es zu einem Brand gekommen.

Mehrere Verletzte bei Brand in München: Feuerwehr evakuiert Wohnhaus

Umgehend schickte die Polizei mehrere Streifen los, die Feuerwehr wurde ebenfalls informiert. „Großräumige Absperrungen rund um den Brandort wurden eingerichtet“, heißt es in einer Pressemitteilung.

Vor Ort stellten Retter fest, dass durch den Brand in der Sammeltiefgarage das komplette Anwesen stark verraucht war. Die Feuerwehr entschied sich zu einer Evakuierung. Gegen 22.30 Uhr war das Feuer gelöscht.

München: Polizei ermittelt nach Brand in Tiefgarage

Nach ersten Erkenntnissen der Einsatzkräfte waren in der Tiefgarage ein Elektroroller und ein Auto ausgebrannt. Insgesamt erlitten 18 Personen leichte Verletzungen (Rauchgasintoxikation). 17 davon konnten umgehend entlassen werden. Eine 23-Jährige aus München musste zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die Schadenshöhe wird auf etwa 200.000 Euro geschätzt, Ermittlungen führt das Kommissariat 13. *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare